Ball der Offiziere - wieder ein glanzvolles Heeresevent

Wien (OTS/BMLVS) - Unter dem Motto "50 Jahre Auslandseinsätze"
fand am Freitag, den 15. Jänner 2010 der traditionsreiche Ball der Offiziere in der Wiener Hofburg statt. Ein Ball, der schon seit 1926 vom Verein Alt-Neustadt und dem Bundesheer veranstaltet wird.

Der Verteidigungsminister Nobert Darabos und der Generalstabschef General Edmund Entacher begrüßten die nationalen wie internationalen Ballgäste

In dreiundzwanzig Sälen der Wiener Hofburg spielten neun Tanzmusiken verschiedenster Stilrichtungen auf. Die "hauseigene" Gardemusik sorgte sowohl mit dem großen Ballorchester als auch mit der Tanzkapelle im Festsaal für gute Stimmung.
Peter Rapp führte durch den Abend und brachte mit seiner Band Spotlight die knapp 4000 Gäste in Fahrt. Sandra Pires spannte bei ihrer Mitternachtseinlage einen Bogen zwischen den Kulturen.
Auch die Rounder Girls begeisterten mit einem kleinen Konzert und Tini Kainrath zeigte mit ihrem Dancingstar-Partner Manfred Zehender, dass sie das tanzen nicht verlernt hat. Kabarettistin Susanne Pöchacker, welche 2009 die österreichischen Soldaten im Kosovo besuchte, meinte: "Auch wenn man es nicht glaubt, das hier ist mein erster Ball und dieser hat mich total begeistert."
In den anderen Ballsälen zaubern u.a. die Damenkapelle Rondo Vienna, das Jazzduo Winternitz und das Trio Threestyle unterschiedliches Flair in die Hofburg.

Teile der österreichischen Tanz-Nationalmannschaft mit ihrem Spitzenteam Zufar Zaripov und Anna Ludwig vom Heeressportzentrum boten nicht nur Tanzvorführungen, sondern animierten auch als "Taxi-Tänzer" zum Tanz!

Ein Ball, nicht nur für Offiziere mit ihren prachtvollen Uniformen, sondern auch andere Ballbesucher und für nationales und internationales Publikum aus Politik und Wirtschaft.

Um 4 Uhr wurde die Ballnacht schließlich mit dem traditionellen Zapfenstreich beendet.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/45

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Presseabteilung
Tel.: +43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001