Kultur - SP-Woller: "Erfolgreiches Haus der Musik bekommt nun Fördermittel über das Kulturressort"

Kritik von VP-Wolf an Kulturförderungen ist für Kulturausschussvorsitzenden Woller nicht nachvollziehbar

Wien (OTS/SPW-K) - "Das äußerst erfolgreiche und beim Publikum beliebte Haus der Musik bekommt nicht mehr und nicht weniger Förderungen als in den vergangenen Jahren - das ist dem 'Kultursprecher' der ÖVP-Wien, Wolf, bei seiner Kritik vollkommen entgangen!", entgegnet der Vorsitzende des Kulturausschusses, SPÖ-Gemeinderat Ernst Woller auf Kritik der ÖVP. Bisher wurde die Förderung über den Finanzausschuss abgewickelt, jetzt über den Kulturausschuss, was laut Woller auch äußerst sinnvoll ist bei solch einer für die Wiener Museumslandschaft wichtigen Einrichtung. "Es ist schon hilfreich, sich zumindest ein ganz klein wenig mit den Zusammenhängen auseinander zu setzen", rät Woller.

Alleine das Haus der Musik verzeichne jährlich 205.000 BesucherInnen, sagt Woller. Besonders hoch ist der Anteil an TouristInnen und an SchülerInnen. Insgesamt gibt es im Bereich der Wiener Holding mit dem Mozarthaus Vienna, dem Haus der Musik, dem Kunsthaus Wien und dem Jüdischen Museum Wien vier Museen von internationalem Format, die zusammen pro Jahr 700.000 BesucherInnen verzeichnen und damit ein wesentlicher Teil der Wiener Kulturlandschaft sind.

"Insgesamt ist es erfreulich, dass das Kulturbudget der Stadt Wien von einem hohen Niveau jährlich wächst. Dabei ist paradox, dass gerade der Kultursprecher einer Wiener Partei immer wieder gegen die Finanzierung von wichtigen kulturellen Einrichtungen auftritt", stellt Woller in Richtung VP-Wolf fest.
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001