Kulinarischer "Staatsvertrag" zwischen BÖG (Beste Österr. Gastlichkeit) und GRÖ (Genuss Region Österreich)

Gastwirtschaft trifft Landwirtschaft und formiert sich zum flächendeckend größten Anbieter österreichischer und regionaler Gastronomie

Wien (OTS) - Gastwirtschaft trifft Landwirtschaft und formiert
sich zum flächendeckend größten Anbieter österreichischer und regionaler Gastronomie

Mit dem soeben unterzeichneten Kooperationsabkommen zwischen BÖG und GRÖ zeichnet sich ein gewaltiger Schub für die österreichische regionale Küche und gastronomische Qualität ab:
Mit den 300 BÖG-Betrieben & Produzenten als qualitative Spitze, den 1.000 Genusswirten und den 113 Genuss Regionen wurde eine Kooperation vereinbart, die vor allem dem Gast nützt:

Eine klare Ansage, wo er - flächendeckend in ganz Österreich -regionale Küche, Qualität und Gastfreundschaft erhält.
Die beteiligten Wirte profitieren u.a. durch gemeinsame und erweiterte Vertriebs- und Marketingmaßnahmen und die Produzenten durch ein höheres Abnahmepotenzial. Und davon profitiert die wirtschaftliche Stabilität in der Region.

Bereits 1956 wurde die BÖG als unabhängiger Verein gegründet und stellte sich als Aufgabe, beste österreichische und regionale Küche verbunden mit bester Qualität und Gastlichkeit anzubieten. Mit seinem Präsident Toni Mörwald wuchs BÖG zu einer stabilen Säule in der österr. gastronomischen Landschaft, die nun als Elite gemeinsam mit den von der GRM - GenussRegionen Marketing GmbH ausgezeichneten Genuss Wirten das kulinarische Aushängeschild Österreichs und aktiver Schrittmacher für den Tourismus ist.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/939

Rückfragen & Kontakt:

BÖG
Beste Österreichische Gastlichkeit
Harald E. Meyer
Geschäftsführer
1010 Wien, Mahlerstrasse 12, Stiege 6
Tel: 01 545 44 09 21
meyer@boeg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005