VCÖ: City-Maut würde Verkehrsprobleme in Wien verringern

City-Maut verringert Staus und Schadstoffbelastung

Wien (OTS) - 80 Prozent der Wiener Bevölkerung wollen laut Fessel-Gfk Umfrage Maßnahmen zur Verringerung des Verkehrs. Die City-Maut ist eine solche Maßnahme. Überall dort, wo es eine City-Maut gibt, gibt es heute weniger Verkehrsprobleme und weniger Staus.

"Die Parkraumbewirtschaftung verringert Parkplatzprobleme. Gegen die Stauprobleme wirkt sie aber so wenig wie Aspirin gegen Grippe. Mehr als die Hälfte der Autopendler aus dem Wiener Umland hat einen Firmenparkplatz und ist damit von der Parkraumbewirtschaftung nicht betroffen. Eine umfassende City-Maut ist auch für diese Gruppe ein Anreiz, auf Öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen", sich VCÖ-Experte DI Martin Blum.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/3100

Rückfragen & Kontakt:

VCÖ-Kommunikation, Christian Gratzer,
Tel.: (01) 8932697, (0699)18932695

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VCO0001