Erdbeben Haiti: Österreichische Caritas-HelferInnen fliegen ins Katastrophengebiet

Sabine Wartha, Thomas Preindl und Ruth Schöffl werden Samstag Abend ins Erdbebengebiet aufbrechen, um das lokale Caritas-Team bei den Hilfsmaßnahmen zu unterstützen.

Wien (OTS) - Während die Caritas-Hilfe im Erdbebengebiet von Haiti bereits auf Hochtouren läuft, fliegen morgen Abend auch drei österreichische Caritas-MitarbeiterInnen ins Krisengebiet. Caritas-Katastrophenhilfechefin Sabine Wartha und Katastrophenhelfer Thomas Preindl werden das lokale Caritas-Team bei den Hilfsmaßnahmen unterstützen, Ruth Schöffl wird das internationale Caritas-Netzwerk mit Informationen versorgen. Die drei werden am Samstag Abend in die Dominikanische Republik aufbrechen und von dort auf dem Landweg ins Erdbebengebiet vorstoßen.

Derzeit kaufen die Caritas- MitarbeiterInnen Lebensmittel auf lokalen Märkten in der Dominikanischen Republik und schicken sie mit Pickups bzw. Kleinlastern auf dem Landweg ins Katastrophengebiet. Rund 50.000 Menschen sollen so in den nächsten Tagen Hilfe bekommen. Ein Hilfstransport mit Fischkonserven und Erdnüssen ist derzeit unterwegs.

Die Hilfsgüter aus den drei bestehenden Caritas-Lagern in Haiti und der Dominikanischen Republik, darunter Wasseraufbereitungstabletten, Lebensmittel und Hygienepakete, sind bereits an 1500 Familien verteilt worden.

Für die Versorgung der Erdbebenopfer bittet die Caritas dringend um Spenden:

PSK 7.700 004, BLZ 60.000, Kennwort: Erdbeben Haiti
Online-Spenden: www.caritas.at

Thomas Preindl und Sabine Wartha stehen für Interviews zur Verfügung.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/61

Rückfragen & Kontakt:

Silke Ruprechtsberger,
Tel: 01/ 488 31 -417 bzw. 0664/82 66 909

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCZ0001