Statistik Austria: Inflation im Jahr 2009 durchschnittlich 0,5%, im Dezember 2009 1,0%

Wien (OTS) - Im Jahr 2009 lag die Inflation (VPI) durchschnittlich bei 0,5% und wies damit den niedrigsten Wert seit 1953 auf, wie die Statistik Austria heute bei einer Pressekonferenz mitteilte. Hauptverantwortlich war, bei sonst sehr geringer Preisdynamik, die Entwicklung der Treibstoff- und Heizölpreise, die in den ersten elf Monaten des Jahres 2009 deutlich unter dem Vorjahresniveau lagen und die Inflation um 0,8 Prozentpunkte dämpften.

Für Dezember 2009 betrug die Inflationsrate im Jahresabstand 1,0% und erreichte mit diesem Anstieg (November 0,7%, Oktober 0,2%) etwa das Niveau des 1. Quartals 2009. Ausgewirkt haben sich hier vorwiegend die Ausgaben für Wohnen (durchschnittlich +2,4%) sowie die Treibstoffpreise, deren Jahresveränderungsraten trotz aktuell leicht fallender Preistendenz um 10% über dem Dezemberniveau des Vorjahres lagen (Basiseffekt).

Die vollständigen Pressetexte und weitere Informationen zum Thema finden Sie unter http://www.statistik.at/web_de/presse/index.html

Weitere Bilder abrufbar unter:
http://pressefotos.at/m.php?g=1&u=43&dir=201001&e=20100115_s&a=event

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/209

Rückfragen & Kontakt:

Bundesanstalt Statistik Österreich
Redaktion: Mag. Beatrix Tomaschek
1110 Wien, Guglgasse 13
Tel.: +43 (1) 71128-7851, Fax: +43 (1) 71128-7088
e mail: presse@statistik.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STZ0001