"das ganze Leben" in der Wiener Planungswerkstatt

Wehsely/Schicker eröffneten Ausstellung über neue Pflegewohnhäuser in Wien

Wien (OTS) - Einem gesellschaftspolitisch besonders wichtigen
Thema widmet sich die aktuelle Ausstellung in der Wiener Planungswerkstatt, die gestern von Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Sonja Wehsely und Planungsstadtrat DI Rudi Schicker eröffnet wurde. "das ganze Leben - Neue Pflegewohnhäuser in Wien" thematisiert jene richtungsweisende Neubauoffensive, mit denen die Stadt Wien den Herausforderungen einer älter werdenden Gesellschaft begegnet, um auch pflegebedürftigen Menschen eine hohe Lebensqualität zu bieten und eine adäquate Betreuung sicherzustellen.

"Im Rahmen der Neubauoffensive wird viel Wert auf die Wohnlichkeit der Pflegewohnhäuser gelegt. Gemeinsam mit der regionalen Verteilung über ganz Wien haben pflegebedürftige Menschen wieder teil am ganzen Leben in der Stadt. Insgesamt werden in den kommenden Jahren an neun Standorten neue Häuser errichtet, das Haus in der Donaustadt wird generalsaniert. 2015 wird es ausschließlich neue Pflegewohnhäuser in Wien geben. Damit wird auch in Zukunft eine leistbare Pflegeversorgung für die WienerInnen sichergestellt", erklärte Wehsely anlässlich der Ausstellungseröffnung.

"Der Architektur kommt auch in der Pflege eine wichtige Rolle zu. Kleine Wohneinheiten, attraktiv gestaltete Aufenthaltsräume, viel Frei- und Grünraum, die Möglichkeit Balkone und Loggien zu nutzen -aber auch eine zentrale Lage im Stadtgebiet sind wesentliche Elemente, die zum Wohlfühlen beitragen. Der Stadtentwicklung ist es jedenfalls ein großes Anliegen, entsprechende Voraussetzungen zu schaffen, dass das Geriatriekonzept der Stadt auch in der baulichen Umsetzung seinen Niederschlag findet", unterstrich Schicker.****

Die Lebenserwartung der WienerInnen steigt und damit ändern sich die Bedürfnisse in den unterschiedlichen Stationen des Alters. Für pflegebedürftige Menschen, die im Alter in ihrer Selbstständigkeit eingeschränkt sind, gewinnt die unmittelbare Umgebung zunehmend an Bedeutung. Die Welt wird kleiner, die Gestaltung der Wohnhäuser hat daher einen entscheidenden Stellenwert. Mit einer beispielgebenden Neubauoffensive bei den Pflegewohnhäusern und dem richtungsweisenden Wiener Geriatriekonzept stellt sich die Stadt Wien den Herausforderungen.

Die Ausstellung "das ganze Leben" wurde in Kooperation der Geschäftsgruppen Gesundheit und Soziales sowie Stadtentwicklung und Verkehr umgesetzt und spannt einen Bogen vom Pflege- und Betreuungsalltag über die herausragende Architektur der Pflegewohnhäuser und Gärten bis hin zur zukünftigen Entwicklung der Pflege und Betreuung in Wien. Vom gesellschaftlichen Kontext und der sozialpolitischen Bedeutung des Wiener Geriatriekonzepts - weg von den nicht mehr zeitgemäßen Großinstitutionen am Stadtrand hin zu einem Ring der neuen überschaubaren Pflegewohnhäuser als Teil des städtischen Gefüges - zoomt sich die Ausstellung in das Innere der neuen Häuser, vorbei an Lobbies, Aufenthaltsräumen, bis in die Zimmer, über Loggien hinaus in die von Landschaftsplanern gestalteten Gärten - und das sowohl aus Sicht der BewohnerInnen, als auch der PflegerInnen und BesucherInnen.

Ein Gang durch die Ausstellung über die neuen Pflegewohnhäuser, die bis 2015 fertig gestellt sein werden, zeigt, wie ArchitektInnen in ihren Planungen Räume zum Leben geschaffen haben, die gleichermaßen hohen pflegerischen und medizinischen Standards entsprechen.

Öffnungszeiten der Ausstellung

Die Ausstellung ist von 15. Jänner bis 30. März 2010 zu sehen, jeden Donnerstag finden Führungen und Diskussionsveranstaltungen statt. Nähere Informationen dazu sind unter www.dasganzeleben.wien.at abrufbar, um Anmeldung zu den Veranstaltungen wird gebeten. Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten der Planungswerkstatt:
Montag - Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag von 9.00 bis 19.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag geschlossen.
Tel.: (+43 1) 4000/88888
e-mail: wpw@ma18.wien.gv.at

www.stadtentwicklung.wien.at/wpw

(Schluss) gb

Für den Inhalt verantwortlich: Vera Layr, Johann Baumgartner

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

DI Vera Layr, Mediensprecherin StR. DI Rudolf Schicker
Tel.: +43 1 4000-81420
E-Mail: vera.layr@wien.gv.at

Johann Baumgartner
Mediensprecher Stadträtin Mag.a Sonja Wehsely
Telefon: +43 1 4000-81238
E-Mail: johann.baumgartner@wien.gv.at

Gaby Berauschek
Stadtentwicklung und Stadtplanung (MA 18)
Medien und Kommunikation
Telefon: 01 4000-88722
E-Mail: gabriele.berauschek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011