Seeber zu Dalli: Keine bitteren Pillen bei EP-Hearing

Rasche Fortschritte bei EU-Pharmapaket gefordert

Brüssel, 14. Jänner 2010 (OTS-PD) "John Dalli wird ein gutes Mitglied der neuen EU-Kommission. Sein heutiges Hearing vor dem Umweltausschuss des Europäischen Parlaments verlief zufriedenstellend. In den Mittelpunkt seiner Politik will er den Konsumenten- und Patientenschutz stellen. Dalli ist sich dabei der Notwendigkeit einer engen Kooperation mit dem Parlament sehr bewusst", bewertet der Umweltsprecher der EVP-Fraktion, ÖVP-Europaparlamentarier Dr. Richard Seeber, die Präsentation des designierten maltesischen Kommissars für Gesundheit und Verbraucherschutz positiv. ****

Die EVP forderte den künftigen Kommissar auf, rasch für Fortschritte beim so genannten Pharma-Paket zu sorgen. Dieses Paket umfasst geplante EU-Regelungen zum Schutz vor gefälschten Arzneimitteln, zur Pharmakovigilanz und zur verbesserten Patienteninformation über Arzneimittel und deren Wirkung. "Beim Pharma-Paket geht bereits seit einiger Zeit zur wenig weiter. Vor allem bei der Patienteninformation wird im Rat geblockt. Dalli will beim Schutz vor gefälschten Arzneimitteln und der Pharmakovigilanz rasch Fortschritte erzielen. Ich freue mich daher, dass er dem Vorschlag einer Aufsplittung des Pharmapakets nicht ablehnend gegenüber steht", so Seeber abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/165

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Richard Seeber MEP, Tel.: +32-2-284-5468
(richard.seeber@europarl.europa.eu) oder Mag. Philipp M.
Schulmeister, EVP-ED Pressedienst, Tel.: +32-475-79 00 21
(philipp.schulmeister@europarl.europa.eu)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0007