Steindl: LH Pröll zeigt kein gutes Händchen bei Personalentscheidungen!

Grasser laut Medienberichten bei skandalumwittertem Hypo-Deal dabei

St. Pölten (OTS) - "Erwin Prölls politische und persönliche Freundschaft zum ehemaligen Finanzminister Grasser steht scheinbar auf dem Prüfstand: Denn laut Medienberichten soll auch Grasser Teil der prominenten Investoren-Gruppe beim skandalumwitterten Hypo-Deal gewesen sein - und das noch während seiner Zeit als aktiver Minister", so der SPÖ NÖ Landesgeschäftsführer Günter Steindl: "So wird aus Erwin Prölls 'best friend' und bevorzugtem Finanzminister, der sogar kurzzeitig als VP-Parteiobmann gehandelt wurde, plötzlich eine höchst interessante Person für die Staatsanwaltschaft!"

Der VPNÖ-Parteiobmann LH Pröll habe offenbar kein gutes Händchen bei der Auswahl seiner Freunde, so Steindl: "Wurde er schon durch den damaligen Tour-de-France-Helden Bernhard Kohl durch dessen Doping-Affaire enttäuscht, wurde sein niederösterreichischer Parteifreund Ernst Strasser mit Freunderlwirtschaft und Postenschacher in Verbindung gebracht, gefolgt vom Casino-Kapitalisten LHStv. Wolfgang Sobotka!"

Steindl empfehle in diesem Zusammenhang, dem VPNÖ-Parteivorsitzenden doch für den Seniorenbund-Obmann Andreas Khol ein mehrgängiges Abendessen zu spendieren: "LH Pröll muss ihm mehr als dankbar sein -obwohl er Grasser gerne weiterhin als Regierungsmitglied gesehen hätte und Khol mit Vorwürfen überhäuft hat, hat sich der Seniorenbund-Obmann gegen Grasser ausgesprochen. Und damit möglicherweise gröberen Schaden für Österreich verhindert!"

Pröll bewies bei Personalentscheidungen in den vergangenen Jahren kein gutes Händchen, resümiert Steindl: "Er soll sich seinen Blick nicht von Machtstreben und Eitelkeit vernebeln lassen, sondern auf Sachpolitik und Kompetenz setzen!"

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/193

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich, Medienservice, Mag. Gabriele Strahberger, Tel: 02742/2255-120, www.noe.spoe.at,

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002