VP-Gerstl: Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung in derzeitiger Form sinnlos

Wien (OTS) - "Die Parkraumbewirtschaftung in der derzeitigen Form ist längst überholt und sollte neu überdacht werden. Deshalb ist eine Ausweitung nicht sinnvoll. Sie bringt keinen Mehrwert für die Autofahrer. Dadurch werden keine Parkplätze geschaffen, sondern lediglich die Autofahrer abgezockt", so ÖVP Wien Verkehrssprecher LAbg. Wolfgang Gerstl in Reaktion auf die heutige Medienaktion der Grünen.

"Die ÖVP Wien lehnte eine derartige Ausweitung ab. Das System gehört - wie schon mehrmals von uns gefordert - dringend evaluiert und an die heutigen Gegebenheiten angepasst. Die Stadt hat derzeit schon 114 Mio. Euro Rücklagen aus den Einnahmen der Parkraumbewirtschaftung, diese sollten nicht gehortet werden, sondern neben dem Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel für den Ausbau der Park & Ride Anlagen verwendet werden", so Gerstl abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/251

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: T: (+43-1) 4000/81 913, F:(+43-1)4000/99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005