Swoboda und Kadenbach: Oettinger hat Hearing gut bestanden

Designierter Energiekommissar zeigt Verständnis für österreichische Anti-Atom-Politik

Wien (OTS/SK) - "Oettinger hat das Hearing gut bestanden", urteilt der Vizepräsident der S&D-Fraktion Hannes Swoboda am Donnerstag. "Der zukünftige Energiekommissar hat sich klar für den höchsten Stand der nuklearen Sicherheit ausgesprochen und auch Respekt für den Verzicht Österreichs auf Atomenergie geäußert", so Swoboda weiter. Positiv sei auch, dass Oettinger der Nabucco-Pipeline Unterstützung zugesagt habe. Zum Thema Energieeffizienz hat Oettinger angekündigt, dass er durchaus bereit ist, dem Parlament strengere und verbindliche Normen vorzulegen, wenn es sich erweist, dass die Ziele des Energiesparens nicht erreicht werden. Auch Karin Kadenbach, Mitglied im Umweltausschuss, betont, dass sich Oettinger während des Hearings zwar immer wieder mit Energieeffizienz ausführlich auseinandergesetzt habe, sie verlangt jedoch, dass er über die gemachten Zusagen hinausgeht und neue Initiativen setzt. "Energieeffizienz ist ein Kernelement des Klimaschutzes. Wir werden ein wachsames Auge darauf haben, dass Oettinger dem Thema auch in Zukunft breiten Raum gibt", so Kadenbach abschließend. **** (Schluss) bj/cv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009