Khol: Gute Pensionskassen-Ergebnisse ersetzen nötige Gesetzesreform nicht

Staatssekretär Lopatka bestätigt Reform für 2010. Verhandlungen mit Sozialpartner Seniorenrat zugesagt.

Wien (OTS) - "Die guten Ergebnisse, die die Pensionskassen heute für 2009 präsentieren, sind zu begrüßen, ersetzen aber die überfällige Gesetzesreform nicht", erklärt Dr. Andras Khol, Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes und amtierender Präsident des Österreichischen Seniorenrates.

"Bei den Pensionsverhandlungen im Herbst wurden dem Seniorenrat Verhandlungen zur Pensionskassenreform für den Jahresbeginn zugesagt. Auch im Jubiläumsjahr der 10jährigen gesetzlichen Anerkennung des Seniorenrates als Sozialpartner werden wir die Umsetzung unserer berechtigten und bekannten Forderungen konsequent einfordern. Und Staatssekretär Lopatka hat diese Verhandlungen heute ja auch bestätigt", so Khol weiter.

Zusätzlich werde am 29. Jänner im Nationalrat eine "Petition zur Reform des Pensionskassengesetzes" überreicht, die die Forderungen des Seniorenrates unterstützt.

"Ich gehe davon aus, dass 2010 eine Lösung für die Sorgen der nun 770.000 in Pensionskassen Versicherten gefunden wird! Dieser Verantwortung muss sich die Politik stellen", so Khol abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/189

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund, Susanne Kofler
Tel: 0650-581-78-82; skofler@seniorenbund.at ; www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001