Wiener Kongress com.sult zum Generalthema "Shape the Future"

Stargäste sind Demokraten-Pionier Howard Dean, Weltraum-Pionier Buzz Aldrin und E-Mobility-Pionier Martin Eberhard

Wien (OTS) - Bereits zum siebenten Mal findet am 26. Jänner 2010 der Wiener Kongress com.sult im Haus der Industrie statt. Die Veranstaltung bringt jedes Jahr ein internationales Publikum von Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Politik nach Wien. Über 100 Sprecher beschäftigen sich in drei Expertenpanels und 13 Workshops mit standortpolitischen Perspektiven, dem Ausblick Europas auf wirtschaftliche Entwicklung und wachstums- und klimarelevanten Technologien.

Neben den drei Stargästen werden u.a. mitdiskutieren: Radovan Jelasic, Gouverneur der Serbischen Nationalbank, Michael Brandenburg, Direktor International Business Development der IESE Business School in Barcelona, Tibor Szany, Mitglied des ungarischen Parlaments, Erhard Busek, Präsident vom Vienna Economic Forum, Günter Thumser, Präsident von Henkel CEE, Knut Consemüller, Vorsitzender des Rats für Forschung und Technologieentwicklung, Andrea Kdolsky, ehemalige Gesundheitsministerin, u.v.m.

Auch die Politik wird beim Wiener Kongress com.sult 2010 vertreten sein: IV-Präsident Veit Sorger, Staatssekretär Reinhold Lopatka, Vizebürgermeisterin Renate Brauner und Wirtschaftskammer-Wien-Präsidentin Brigitte Jank haben ihr Kommen bereits zugesagt.

Weitere Informationen unter http://www.com.sult.cc

Perspektiven für die Zeit nach der Krise

Initiator David Ungar-Klein hat den Wiener Kongress diesmal unter das Motto "Shape the Future" gestellt. "Die Nachfrage nach Leitbildern, Leitwerten und Perspektiven für die Zeit nach der Krise ist enorm. Dass es nicht so weitergehen kann, wie bisher, sagen viele. Wie es weitergehen soll, wissen wenige. Beim com.sult 2010 bringen wir unter dem Motto "Shape the Future" Pioniere aus Politik und Wirtschaft mit Managern zusammen und diskutieren über Visionen und Perspektiven für Wirtschaft und Wachstum", erläutert Ungar-Klein.

Pioniere braucht das Land

"Howard Dean ist ein entscheidender Wegbereiter von Barack Obama. Was Obama erfolgreich praktiziert, hat Pionier Howard Dean vorgedacht und vorgemacht", so Ungar-Klein. Howard Dean, bis Anfang 2009 Chef der Demokratischen Partei, ist gleich in doppelter Weise politischer Pionier: Er setzte sich bereits 2004 für eine Gesundheitsreform und eine flächendeckende Krankenversicherung in den USA ein, und revolutionierte mit seinem Internet-Wahlkampf 2003-2004, einer Kombination von Weblog, Online-Wahlkampfspenden und der Online-Organisation von Zusammenkünften seiner Anhänger, den Wahlkampfstil der Demokratischen Partei.

"Martin Eberhard zeigt eindrucksvoll, dass die Zukunft des Umweltschutzes nicht im Predigen von Verzicht, sondern in kundennaher Innovationskraft liegt," so Ungar-Klein. Martin Eberhard ist einer der weltweit führenden Pioniere in Sachen E-Mobility - einem Thema, das vor dem Hintergrund der internationalen klimapolitischen Diskussion immer mehr an Bedeutung gewinnt. Mit der Firma Tesla Motors Inc. - finanziert u.a. von den Google-Gründern Sergey Brin und Larry Page sowie eBay-Gründer Jeff Skoll - entwickelte er in Silicon Valley einen Roadster mit einem 252 PS-Elektromotor, der in 4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Motivation für seine Entwicklungsarbeit waren der Treibhauseffekt und die Ölabhängigkeit der amerikanischen Wirtschaft.

Die Verleihung des Lifetime Achievement Award an Buzz Aldrin, Pilot der Apollo 11 und Rocket Hero, ist ein Tribut des com.sult an die politische Kraftanstrengung. Präsident John F. Kennedy hatte die Vision der Mondlandung als Reaktion auf eine kritische Phase für die USA im Jahr 1962 als nationales Ziel formuliert. "In schwierigen Zeiten ist es eine Erfolg versprechende Strategie, Kräfte zu bündeln und zu fokussieren. Worauf, das werden wir beim com.sult diskutieren", so com.sult-Initiator David Ungar-Klein. Im Rahmen der com.sult-Abendgala wird Buzz Aldrin für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Pressetermine

Die Stargäste stehen bei folgenden Pressegesprächen für Ihre Fragen zur Verfügung:

11:00-11:30 Uhr: Martin Eberhard
11:30-12:00 Uhr: Buzz Aldrin
12:00-12:30 Uhr: Howard Dean

Anmeldung erforderlich!

Wiener Kongress com.sult

Datum: 26.1.2010

Ort:
Haus der Industrie
Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/5995

Rückfragen & Kontakt:

und & Anmeldung
Create Connections Networking & Lobbying GmbH
Mag. (FH) Kathrin Kornfeld
Tel.: 01/ 504 66 77
E-Mail: kk@create-connections.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRC0001