FP-Gudenus: SPÖ-Schweigen zur Direktorenfarce im Polgargymnasium

Brandsteidl und Schmied auf Tauchstation

Wien (OTS) - Beredtes Schweigen von SPÖ-Bildungsministerin Schmied und SPÖ-Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl - die sonst bei jeder Gelegenheit in die Kameras lächelnden Damen bekommen in Sachen Besetzungsskandal im Polgargymnasium bezeichnender Weise den Mund nicht auf, bemerkt FPÖ-Bildungssprecher LAbg. Mag. Johann Gudenus.

Eltern, Schüler und viele Lehrer der größten Schule Österreichs sind über den Willkürakt von SPÖ-Stadtschulratspräsidentin Brandsteidl empört. Mit der Interimsleitung wurde die SPÖ-Vorsitzende des dortigen Dienststellenausschusses, deren Qualifikation für die neue Aufgabe außer in der Löwelstraße unbekannt ist, betraut.

Die Eltern haben sich nun in einem Schreiben an die Öffentlichkeit gewandt und um Hilfe gerufen. Die SPÖ redet zwar immer von der Wichtigkeit der Schulautonomie, die Versorgung von Parteigängern dürfte dann aber doch schwerer wiegen als das Wohl der Kinder, kritisiert Gudenus. (Schluss)am

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004