Grüne Währing/Döbling: Parkpickerl jetzt

Über 1100 Unterschriften an Stadtrat Schicker übergeben

Wien (OTS) - Heute haben die grünen Klubobleute aus Währing und Döbling, Marcel Kneuer und Christian Hlavac, über 1100 Unterschriften an den Wiener Verkehrsstadtrat Rudi Schicker übergeben. Ihre Forderung ist eine sofortige Einführung des Parkpickerls in Währing und Döbling.

In Währing soll das Parkpickerl im Gebiet zwischen Gürtel und Vororteline eingeführt werden, in Döbling in den östlich der Vorortelinie liegenden Gebieten und um den Bahnhof Heiligenstadt.

Im 18. Bezirk sieht Klubobmann Kneuer schon lange die Grenze des Zumutbaren erreicht: Durch den WKO Campus (Wifi), das AKH und die Volksoper gibt es eine Überparkung alleine von Autos mit Nichtwiener-Kennzeichen mit ca. 30 Prozent in Gürtelnähe, die bis ins Cottageviertel reicht: "Dadurch gehen nicht nur hundert AnrainerInnenplätze, sondern auch viel Freiräume verloren, die für mehr Grün, mehr Radwege und vieles mehr genützt werden könnten. Das ist ein immenser Verlust an Lebensqualität."

Genauso sieht das auch der Döblinger Klubobmann: "Viele Menschen haben uns gesagt, dass sie jetzt das Parkpickerl wollen und nicht erst in fünf Jahren, wenn sinnlose und teure Garagen fertig gebaut sind. Deswegen wollen wir zuerst ein Parkpickerl und falls sich dann herausstellt, dass es noch weitere Garagen braucht, dann kann man sie ja noch anschließend bauen. Wir gehen allerdings davon aus, dass das nicht nötig ist"

Die Unterschriften können auch als Unterstützung für jenen Antrag von zwei SPÖ-Gemeinderäten aus dem Jahre 2005 gesehen werden, in dem eine rasche Untersuchung zur Einführung der Parkraumbewirtschaftung für die Gebiete Oberdöbling und Heiligenstadt gefordert wird.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/101

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001