Langjährige Wiener SP-Kommunalpolitikerin Eveline Andrlik begeht 75. Geburtstag

SP-Klub würdigt Jubilarin als herausragende Gesundheits- und Sozialpolitikerin

Wien (OTS/SPW-K) - Die langjährige Wiener SP-Gemeinderätin und Präsidentin des Wiener Landtages Eveline Andrlik begeht heute, Donnerstag (14.), ihren 75. Geburtstag. Der Vorsitzende des Wiener SP-Gemeinderatsklubs, Siegi Lindenmayr, sowie Klubdirektor Dr. Andreas Höferl würdigten aus diesem Anlass in einer Aussendung des Pressedienstes der SPÖ Wien die Jubilarin als "herausragende Gesundheits- und Sozialpolitikerin, die sich um die Weiterentwicklung des Wiener Gesundheits- und Sozialwesens große Verdienste erworben hat".

"Zahlreiche Errungenschaften in diesen Bereichen in den siebziger und achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts", so Lindenmayr und Höferl, "tragen die Handschrift Andrliks. Ob es sich um die Weiterentwicklung der Wiener Pensionistenwohnhäuser, um die Ausweitung des Psychosozialen Dienstes oder die Modernisierung der Krankenanstalten und der Pflegeinrichtungen der Stadt handelte, stets engagierte sich Andrlik mit ganzer Kraft und im besten humanistischen Sinn für die Interessen jener Menschen, die der Unterstützung und Hilfe bedurften. Von den MitarbeiterInnen der Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen der Stadt wurde sie wegen ihres Bemühens um ein konsensuelles Miteinander sehr geschätzt. Wir danken ihr sowohl persönlich als auch namens des gesamten Gemeinderatsklubs für ihre so herausragende Leistung, wünschen ihr alles Gute für die Zukunft, vor allem Gesundheit", schlossen Lindenmayr und Höferl ihre Ausführungen.

Biographie Eveline Andrliks

In Wien geboren, erlernte Eveline Andrlik den Beruf einer kaufmännischen Angestellten und war bei verschiedenen Firmen tätig. Ab 1959 arbeitete sie in der Pensionsversicherung der Arbeiter. Von 1970 bis 1971 gehörte Andrlik der Bezirksvertretung der Leopoldstadt an, 1971 bis 1991 war Andrlik als Mitglied der SPÖ-Fraktion im Wiener Gemeinderat und Landtag tätig. Von 1984 bis 1989 war sie einer der Vorsitzenden des Wiener Gemeinderates, zuletzt Erste Vorsitzende, bis sie von 1989 an das Amt der Zweiten Präsidentin und von März 1991 bis Dezember 1991 das Amt der Ersten Präsidentin des Wiener Landtages ausübte. Sie war zwei Jahrzehnte hindurch Mitglied des Gesundheitsausschusses des Gemeinderates, Vorsitzende der Gemeinderätlichen Pflegeheimkommission und der Kommission zur Erstellung eines Wiener Gesundheits- und Krankenanstalten-Zielplanes. 1981 erhielt Andrlik das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien, sie ist zudem Trägerin der Julius-Tandler-Medaille der Stadt Wien in Gold. (Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002