Plan kümmert sich um Erdbebenopfer in Haiti

Kinderhilfswerk ruft zu Spenden für Soforthilfe auf

Wien (OTS) - Ein schweres Erdbeben in der Nähe der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince hat zahlreiche Opfer gefordert. Der Erdstoß am Dienstag hatte die Stärke 7,0 und war auch in der benachbarten Dominikanischen Republik zu spüren. Das Kinderhilfswerk Plan hat umgehend Hilfsmaßnahmen für die betroffenen Menschen in der Erdbebenregion eingeleitet.

Rudi Klausnitzer, Vorstandsmitglied von Plan, erläutert: "Rasche Hilfe ist jetzt notwendig und kann auch umgesetzt werden, denn Plan ist in Haiti vor Ort. Unsere Mitarbeiter kümmern sich bereits um die Opfer des Erdbebens. Zerstörte Telefonleitungen behindern die Rettungsarbeiten, aber die Helfer koordinieren ihren Einsatz mit den lokalen Behörden sowie anderen Hilfsorganisationen."

Plan ist seit 1973 in Haiti tätig und hat langjährige Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit und Organisation von Nothilfemaßnahmen. Derzeit betreut Plan rund 42.000 Patenkinder und ihre Familien in Haiti. Das Kinderhilfswerk arbeitet in zehn Programmgebieten im Nordosten, Südosten und Westen des Landes. Dazu zählen auch Port-au-Prince sowie Croix des Bouquet, Beudet, Dolney und Frères, die am stärksten vom Erdbeben betroffenen Regionen. Plan hat ein Spendenkonto für die Nothilfe in Haiti eingerichtet und bittet um Unterstützung:

Plan International
Raiffeisen Zentralbank
KontoNr. 150 978 261
BLZ 31000
Stichwort "Haiti/Katastrophenhilfe"

Weitere Informationen über das Kinderhilfswerk Plan unter www.plan-oesterreich.at oder 01-585 66 10 33.

Fotos und:

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10407

Rückfragen & Kontakt:

Plan International, Linke Wienzeile 4/2 DG1+2
Nicole Haid, Tel.: 0043-(0)1-585 66 10 53
nicole.haid@plan-oesterreich.at
Oder auch auf www.facebook.com/PlanOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PLI0001