Mayer zu hoher Schulabbrecherquote: Neue Mittelschule ist einzig richtige Antwort

ÖVP soll aus erschreckenden Zahlen endlich klug werden und Ausbau zustimmen

Wien (OTS/SK) - Jährlich verlassen rund 10.000 Jugendliche das heimische Schulsystem ohne Lehr-, Fachschul- oder Maturaabschluss. Für SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer sind das "erschreckende Zahlen, die die ÖVP endlich wachrütteln sollten". Einer der Hauptgründe für die hohe Schulabbrecher-Quote seien die falschen und viel zu frühen Bildungswegentscheidungen. Umso dringlicher sei es daher, das Erfolgsprojekt Neue Mittelschule auszubauen. "Denn die gemeinsame Schule der 10- bis 14-Jährigen ist die einzig richtige Antwort auf die viel zu frühe Trennung unserer Kinder, bei der viele Begabungen und Talente verloren gehen", bekräftigte Mayer. Der SPÖ-Bildungssprecher appellierte daher einmal mehr an die ÖVP, aus den heute, Mittwoch, bei der AK-Enquete präsentierten Zahlen "klug zu werden und beim dringend nötigen Ausbau der Neuen Mittelschule endlich von der Bremse zu steigen und einer Verdoppelung der 10-Prozent-Grenze zuzustimmen". Die ÖVP habe noch bis Ende Jänner Zeit, beim Ausbau der Neuen Mittelschule mit der SPÖ mitzugehen, so Mayer. Die ÖVP sei jetzt aufgerufen, das Blockieren bei der Bildungsreform zu beenden: "Bildung entscheidet maßgeblich über die Zukunft unserer Kinder und über den Wohlstand des Landes. Daher ist Bildungsministerin Claudia Schmied in ihrer engagierten Arbeit von allen verantwortungsbewussten Kräften zu unterstützen", so Mayers Appell an die ÖVP. **** (Schluss) mb

* Bitte S P E R R F R I S T bis 13.01.2010 15:00 Uhr beachten *

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003