SP-Hora: Höhe der zusätzlichen Kosten für Rund-um-die-Uhr-Betrieb der U-Bahn am Wochenende leicht nachzuvollziehen

Wien (OTS/SPW-K) - Offensichtlich macht sich VP-Gemeinderat Gerstl nicht einmal mehr die Mühe, die Tageszeitungen zu konsumieren: In diesen ist nämlich heute durchgehend nachzulesen und - selbst für schwache Rechner - leicht nachzuvollziehen, weshalb sich die zusätzlichen Kosten für den Wochenende-Rund-um-die-Uhr-Betrieb der U-Bahn auf rund fünf Millionen Euro pro Jahr belaufen. Was wiegt?s, das hat?s. Offensichtlich meint aber der selbsternannte Oberkalkulator der Nation klüger zu sein, als jene Finanz- und Kalkulationsexperten der Wiener Linien und der Stadtverwaltung, die sich beruflich tagein tagaus mit Kostenstellungsrechungen seriös beschäftigen. Auch die heutige Aussendung Gerstls ist ein weiterer Beweis für die unseriöse, Alles-Schlecht-Reden-Politik der Wiener ÖVP und ihre Angst vor Volksbefragungen", wies Mittwoch der Verkehrssprecher der Wiener SPÖ, Gemeinderat Karlheinz Hora, in einer Replik im Pressedienst der SPÖ Wien die Kritik des VP-Politikers zurück. (Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002