FP-Madejski: Marillenalm - SPÖ und ÖVP packeln weiter

Plandokument eiskalt durchgedrückt

Wien (OTS) - SPÖ und ÖVP haben im heutigen Planungsausschuss den FPÖ-Antrag auf Volksbefragung zur geplanten Verbauung der Marillenalm brutal niedergestimmt und den Weg für das 5,5 Millionenprojekt der ÖVP-Akademie im Parkschutzgebiet geebnet, berichtet der Wiener FPÖ-Planungssprecher LAbg. Dr. Herbert Madejski. Diese SPÖ-Vorleistung auf die rotschwarze Koalition nach der Wienwahl im Oktober wird wertvollen Grünraum vernichten und der Marek-ÖVP die Taschen bis an den Rand füllen.

Der neue Entwurf hat gegenüber dem ebenfalls schon skandalösen Vorgänger weitere Zugeständnisse an das ÖVP-Millionenprojekt und zusätzliche Verschlechterungen für Anrainer und Erholungssuchende gebracht. Die 70%ige Ausnützbarkeit der bebaubaren Flächen wurde heraus gestrichen, so dass jetzt 100% möglich sind. Die Geldgier der ÖVP kennt offenbar ebenso keine Grenzen wie die Bereitschaft der SPÖ, für den künftigen Koalitionspartner die Hosen bis zu den Knöcheln runter zu lassen, meint Madejski. (Schluss)am

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004