Armin Assinger: "Wir brauchen beim ÖSV wieder mehr 'Schaufeltrainer'!"

Wien (OTS) - Armin Assinger geht nach dem desaströsen Abschneiden des ÖSV-Damenteams bei den Heimrennen in Haus/Ennstal in seiner wöchentlichen NEWS-Kolumne außergewöhnlich scharf mit dem ÖSV-Trainerteam ins Gericht: "Manchmal kommt mir der ÖSV vor wie die USA. Die haben dort 16 Geheimdienste, die wiederum Hunderte von Millionen von Daten sammeln und es dann gar nicht schaffen, diese vollständig zu analysieren." Assingers Ratschlag an die offensichtlich ratlose Damen-Trainerriege: "Skirennfahren ist nicht auf dem Reißbrett planbar. Wir brauchen statt Laptop-Analysten wieder mehr Schaufeltrainer. Nur mit dem Sammeln von Bewerten von Teilzeiten werden wir keine Rennen gewinnen."
Mehr dazu in Assingers wöchentlicher Kolumne "Ski Live" in der neuen am Donnerstag erscheinenden Ausgabe von NEWS.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/249

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0001