Swoboda zu Füle: Einbindung der Bevölkerung in zukünftige Erweiterungsschritte der EU erfreulich

Wien (OTS/SK) - "Es ist sehr erfreulich, dass der zukünftige Kommissar für Erweiterung und Nachbarschaftspolitik bereit ist, die Bevölkerung der EU-Staaten verstärkt in die Debatte über die Erweiterung miteinzubeziehen", so der Vizepräsident der S&D-Fraktion Hannes Swoboda am Dienstag zum Hearing mit dem Tschechen Stefan Füle. "Die 'Erweiterungsmüdigkeit' kann nur durch mehr Information und Diskussion mit den europäischen Bürgerinnen und Bürgern überwunden werden", merkt Swoboda an, der während des Hearings eine diesbezügliche Frage an Füle gestellt hat. Des Weiteren erwartet sich der Kroatienberichterstatter vom designierten Kommissar auch neue Ideen, um insbesondere den Anrainerstaaten des Schwarzen Meeres eine engere Bindung an die EU zu ermöglichen, ohne die Beitrittsfrage anzusprechen. **** (Schluss) rb/cv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/199

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004