Findeis: Fekter soll sich beim Finanzminister für zusätzliche PolizistInnen einsetzen

Niederösterreich braucht dringend 500 ExekutivbeamtInnen mehr

St. Pölten, - (OTS/SPI) - Nach der Meldung über zusätzliche Mittel für die personelle Aufstockung bei der Staatsanwaltschaft fordert der Sicherheitssprecher der NÖ Sozialdemokraten, LAbg. Hermann Findeis, Gleiches für den Bereich der Exekutive. "Bundesministerin Fekter soll sich endlich bei ihrem Parteikollegen und Finanzminister Pröll um zusätzliche Gelder für mehr Personal bei der Exekutive stark machen. Die Infos wie das funktioniert, kann sich Fekter sicher bei ihrer Kollegin aus dem Justizressort holen. Die derzeitige Untätigkeit der Innenministerin gefährdet zusehends die Sicherheit im Land. Tatsache ist, dass Fekter keinen Finger für eine personelle Entlastung bei der Exekutive rührt. Obwohl noch im Herbst 1.000 Beschäftigte von Post und Telekom für den Verwaltungsdienst bis Jahresende vereinbart wurden, um den PolizistInnen mehr Zeit für den Dienst auf der Straße zu sichern, versehen derzeit nur 88 ehemalige Beschäftigte der Post und Telekom ihren Dienst bei der Polizei", kritisiert LAbg. Findeis das fehlende Engagement der Innenministerin für mehr Personal bei der Exekutive auf allen Ebenen. ****

"In den vergangenen Jahren wurden allein in Niederösterreich drei Dutzend Polizeidienststellen geschlossen, mehr als 700 Dienstposten gestrichen und Streifenfahrten und Kontrollen in gefährlichem Ausmaß zurückgenommen. Die Bevölkerung will aber einen intensiveren Kampf gegen die Kriminalität, sie will mehr Sicherheit und sie will endlich mehr PolizistInnen, mehr Streifenfahrten und mehr Kontrollen. Niederösterreich braucht dringend 500 zusätzliche PolizistInnen - und zwar für alle Regionen des Landes sowie für die Fortsetzung wichtiger Schwerpunktaktionen, wie die Bekämpfung der Dämmerungseinbrüche. Was Niederösterreich nicht braucht, ist eine Innenministerin, die den Kopf in den Sand steckt und ihre ureigenen Aufgaben vernachlässigt", so Findeis.
(Schluss) ha

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/193

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala, Pressesprecher LHStv. Dr. Sepp Leitner
Tel.: 02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002