SP-Wagner: VP-Korosec verwechselt sorgfältige Projektumsetzung mit Planlosigkeit

Wiener SPÖ lehnt Speed-Kills-Politik der ÖVP ab

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Stadt Wien setzt ihre Projektvorhaben mit großer Umsicht und damit unter seriöser Berücksichtigung der verschiedenartigsten Prämissen um, zu denen bei Bedarf auch ein bestimmtes Maß an Flexibilität zählt. Husch-Pfusch gehört jedenfalls nicht dazu - auch wenn dies die Wiener ÖVP unentwegt fordert. Offensichtlich verwechselt VP-Gemeinderätin Korosec bei ihrem Rundumschlag gegen den Wiener Bürgermeister sorgfältige Projektumsetzung mit Planlosigkeit al la ÖVP. In welche Sackgasse dieses Speed-Kills-Politikselbstverständnis führt, hat die schwarzblauorange Regierung unter Bundeskanzler Schüssel ja auf negativ beeindruckende Weise hinlänglich dokumentiert. Zahlreiche Maßnahmen wurden damals vom Verfassungsgericht aufgehoben oder haben sich in der Praxis als desaströs erwiesen. Diesen Weg wird Wien auch weiterhin nicht beschreiten, sondern die geplanten Vorhaben unter Berücksichtigung der jeweiligen Umfeldbedingungen verwirklichen", wies Dienstag SP-Gemeinderat Kurt Wagner in einer Replik im Pressedienst der SPÖ Wien die Kritik der VP-Mandatarin zurück. (Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002