Schulen - SP-Vettermann: "Wiener Schulen werden laufend saniert"

Stadt Wien investiert in einem Zeitraum von zehn Jahren fast eine halbe Milliarde Euro in Pflichtschulsanierungen

Wien (OTS/SPW-K) - "Wien investiert bis 2017 insgesamt 570
Millionen Euro in die Sanierung der Wiener Pflichtschulen: Allein 2010 werden im Rahmen des Schulsanierungspaketes an über 100 Schulen weitere Sanierungsarbeiten durchgeführt - auch an der Schule in der Mariahilfer Sonnenuhrgasse", erwidert der Vorsitzende des Bildungsausschusses, SPÖ-Gemeinderat Heinz Vettermann auf Panikmache von FP-Gudenus. "An sieben Schulen werden die Arbeiten abgeschlossen. Insgesamt werden 2010 rund 48 Millionen Euro in Schulsanierungen investiert."

In der Volksschule Sonnenuhrgasse hat die zuständige Magistratsabteilung sofort reagiert: Eltern und SchülerInnen wurden umfassend informiert und die SchülerInnen vorübergehend in zwei anderen Schulen in der Nähe untergebracht. "Bei dem Vorfall waren zu keiner Zeit Schülerinnen, Schüler oder andere Personen gefährdet", betont Vettermann. An einer raschen Behebung des Schadens wird bereits mit Hochdruck gearbeitet, die Schule wird mit Beginn der nächsten Woche wieder benutzbar sein.
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger
Tel.: (01)4000-81941,F:(01)5334727-8194
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001