2. Linzer Gesundheitspolitisches Gespräch: "Wirtschaftsfaktor Medizin"

Am 21. Jänner, 15:00 - 19:00 im Ars Electronica Center Linz, Sky Loft, Hauptstraße 2, A-4040 Linz.

Linz (OTS) - Das österreichische Gesundheitswesen ist in den vergangenen Jahren aufgrund knapper Budgets zunehmend unter Kostendruck geraten. Wenig beachtet wird aber, dass der Gesundheitsbereich auch bedeutende Wertschöpfungs- und Wachstumseffekte bringt.

Das Institut für Höhere Studien hat dazu im Auftrag der Österreichischen Ärztekammer eine Studie erstellt, die sich mit diesen Aspekten auseinandersetzt. Die Ergebnisse werden im Rahmen des 2. Linzer Gesundheitspolitischen Gesprächs erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Welche Bedeutung das Krankenhaus als Wachstumsspritze für die Wirtschaft hat, ist Thema des zweiten Vortrags.

Die Frage "Medizin: Kosten- oder Wirtschaftsfaktor?"

diskutieren anschließend am Podium MR Dr. Walter Dorner, Präsident der Österreichischen Ärztekammer, BR Mag. Michael Hammer in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Dr. Johann Kalliauer, Präsident der Arbeiterkammer OÖ, Dr. Peter Niedermoser, Präsident der Ärztekammer für OÖ, DI Klaus Pöttinger, Vizepräsident der Industriellenvereinigung Österreich und Präsident der IV OÖ und NRAbg. Dr. Erwin Rasinger.

Anmeldung unter:

MedAk - Medizinische Fortbildungsakademie
http://www.medak.at/fortbildungen/detail.asp?id=1193®ion=alle
bzw. bei Frau Sandra Haindorfer (+43 732 77 83 71 314), haindorfer@medak.at)

"Wirtschaftsfaktor Medizin"

Datum: 21.1.2010, 15:00 - 19:00 Uhr

Ort:
Ars Electronica Center Linz Sky Loft
Hauptstraße 2, 4040 Linz

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/7895

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Susanne Sametinger
Ärztekammer für OÖ, Öffentlichkeitsarbeit und Presse
mobil: 0664/9876616;
e-mail: sametinger@aekooe.or.at, www.aekooe.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005