Trilogie Am Schöpfwerk - 3 x 66 Fotos

Drei Fotoausstellungen über das Leben am Schöpfwerk

Wien (OTS) - Jugendliche, Frauen, Kinder und BewohnerInnen der Wohnhausanlage Am Schöpfwerk zeigen in insgesamt drei Ausstellungen Bilder, die im Rahmen des Fotoprojektes '3 x 66 Fotos - Trilogie Am Schöpfwerk' in Kooperation mit Fotograf Luca Faccio entstanden und Einblick in die Lebenswelten der SchöpferkerInnen gibt. Die 'Trilogie Am Schöpfwerk' gliedert sich in Arbeiten aus Sicht dreier unterschiedlicher BewohnerInnen-Gruppen. Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei.

Blickwinkel von Mädchen und Burschen

Die erste Ausstellung, mit 66 Fotoarbeiten, wird am 15. Jänner 2010 um 18 Uhr im Kulturzentrum Palais Kabelwerk groundfloor eröffnet. Sie wurde von Jugendlichem zwischen 12 und 16 Jahren aus dem Jugendzentrum Meidling gestaltet. Sie waren mit der Kamera im Grätzel unterwegs. In Workshops mit dem Fotografen Faccio und bei gemeinsamen Ausflügen, Spaziergängen und Ausstellungsbesuchen entstanden berührende Fotos, die den sozialen Alltag in Wien, in der Wohnhausanlage Am Schöpfwerk festhalten oder den Urlaub z.B. in den Herkunftsländern, wie Ägypten, dokumentieren. Eine der jugendlichen Fotografen, Abou El-Regal, wurde mit einem in Rahmen des Projektes entstanden Bildes 'Lachendes Mädchen' mit dem ersten Preis in der Kategorie SchülerIn beim Fotowettbewerb 'Lichtfarben 2009' ausgezeichnet.

Frauen und ihre Kinder im Fotofieber

In der Fotogruppe der Bassena Am Schöpfwerk waren bereits bei einem Fotoprojekt von Luca Faccio im Jahr 2008 13 Menschen aus zwei Generationen verschiedener Herkunftsländer vertreten und waren auch bei diesem Projekt mit unterwegs. Die Auseinandersetzung mit Themen wie Migration, Mode, Musik, Heimat und Fremde, Minderheiten etc. erfolgte im Rahmen verschiedener Workshops vor Ort in der Wohnumgebung und bei Exkursionen in ganz Wien sowie in ihren Herkunftsländern. Beim Fotowettbewerb der Bezirksblätter, bei dem das schönste Gemeindebaufoto gesucht wurde, prämierte Starfotograf Manfred Baumann die Aufnahme 'Spieglein, Spieglein an der Wand' von der Schöpfwerk Bewohnerin Tamara Strobl. Die Arbeiten der Frauen können ab 23. Jänner 2010 im Kulturzentrum Palais Kabelwerk groundfloor besichtigt werden.

Das Schöpfwerk von Innen

Im Mai und Juni 2009 kursierten Am Schöpfwerk 20 Fotoapparate, die von einer Wohnung zu nächsten weitergegeben wurden, in Summe kursierten sie durch rund 100 Wohnungen. Alle BewohnerInnen konnten ein paar Bilder machen, die 'ihr' Schöpfwerk darstellen. 'Durch die Weitergabe der Kameras wurden bei diesem Projekt die nachbarschaftlichen Beziehungen gestärkt, die Menschen lernten einander besser kennen und die Gemeinschaft wurde gestärkt', so Gabriele Langer, Geschäftsführerin der Wiener Jugendzentren.
Die 66 besten Fotos dieses Projekts ab 27. Jänner 2010 in einer Ausstellung im Amtshaus Meidling präsentiert. Eröffnet wird sie am 26. Jänner um 18 Uhr durch Bezirksvorsteherin Gabriele Votava.

Das Fotoprojekt entstand durch die Zusammenarbeit der Bezirksvorstehung Meidling, dem Palais Kabelwerk, Hannes Svoboda, der Lomographischen Gesellschaft, Kodak, der Kunsthalle Wien, der Albertina und der Galerie Westlicht und dem Verein Wiener Jugendzentren unterstützt. Gefördert wurde es von der MA 7, MA 13 und der MA 17.

Blickwinkel von Mädchen und Burschen
Datum: Freitag, 15. Jänner 2010, 18 Uhr
Ort: Kulturzentrum Palais Kabelwerk. groundfloor
1120 Wien, Stüber-Gunther-Gasse 7 (U6-Station Tscherttegasse,
5 Gehminuten durch den Stadtteil)
Öffnungszeiten: Mi, Mi, Do, 15 bis 17 Uhr nach Vereinbarung per E-Mail: trilogie3x66@gmail.com

Frauen und ihre Kinder im Fotofieber
Datum: Samstag, 23. Jänner 2010, 18 Uhr
Ort: Kulturzentrum Palais Kabelwerk. groundfloor
1120 Wien, Stüber-Gunther-Gasse 7 (U6-Station Tscherttegasse,
5 Gehminuten durch den Stadtteil)

Das Schöpfwerk von Innen
Datum: Dienstag, 26. Jänner 2010, 18 Uhr
Ort: Amtshaus Meidling
1120 Wien, Schönbrunner Straße 259

Fotos sind demnächst unter http://www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/ verfügbar.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Selina Englmayer
Verein Wiener Jugendzentren
Öffentlichkeitsarbeit/Pressestelle
Tel.: 01/278 76 45-44
Mobil: 0676/897 060 344
eMail: s.englmayer@jugendzentren.at
http://www.jugendzentren.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006