Schmied: "Gratis-Eintritt in die Bundesmuseen ist ein kulturpolitischer Meilenstein"

Für Kinder und Jugendliche bis 19 Jahre gibt es seit 1. Jänner 2010 Gratis-Eintritt in die Bundesmuseen

Wien (OTS/SK) - "Ich freue mich, dass das Projekt 'Gratis-Eintritt in die Bundesmuseen' verwirklicht wird", sagte Bildungsministerin Claudia Schmied am Montag anlässlich der ersten Führung einer Schulklasse im Technischen Museum im Rahmen des Gratis-Eintritts. Das am 1. Jänner 2010 gestartete Projekt hat den Anstoß für Folgeaktionen in anderen Museen in Wien gegeben, zeigte sich Schmied erfreut. In der Vergangenheit sei der Museumsbesuch oft an den Eintritten gescheitert, sagte die Ministerin. "Mit der Aktion ist diese Barriere gefallen und keine Schulklasse muss in Zukunft einen Museumsausflug absagen, weil die Eltern mancher Kinder keinen Eintritt zahlen können oder wollen." ****

Den Museen wird der entgangene Eintritt von der Bundesregierung ersetzt. Alleine im Jahr 2010 werden dafür 3,1 Millionen Euro investiert. In direkter Verbindung mit diesem kulturpolitischen Meilenstein startet das Bildungsministerium auch eine Vermittlungsoffensive für Schülerinnen und Schüler. Zahlreiche neue Führungen, Aktivitäten und Vermittlungsangebote sollen den jungen Gästen der Bundesmuseen die Angebote näher bringen. Das Kulturministerium stellt hierfür über den Verein Kulturkontakt Austria im Jahr 2010 zusätzliche 600.000 Euro zur Verfügung. (Schluss) rb

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001