Landstraße: Fotografien-Schau "Armut und Arroganz"

Bezirksmuseum 3 ab 13.1. wieder offen, Eintritt frei

Wien (OTS) - Nach der Sperre rund um den Jahreswechsel öffnet das Bezirksmuseum Landstraße (3., Sechskrügelgasse 11) wieder am Mittwoch, 13. Jänner, die Pforten. Neben der reichhaltigen bezirkshistorischen Sammlung sind die Foto-Ausstellung "Armut und Arroganz" (Lichtbilder von Sermet San), die Präsentation "Sankt Marx" (aus der Ausstellungsreihe "Was gibt's Neues im Dritten?") sowie die Schau "Inspiration Natur" (künstlerische Fotoarbeiten von Eva Meixner und Manfred Kaiser) zu sehen. Die drei Ausstellungen laufen bis Sonntag, 31. Jänner. Das Museum ist jeweils Mittwoch (16.00 bis 18.00 Uhr) und Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) geöffnet. Der Zutritt ist kostenlos.

Mit seinen Fotografien regt Sermet San zum Nachdenken an. Der Lichtbildner nimmt gesellschaftliche Entwicklungen unter die Lupe und sucht nach Antworten auf die Frage "Wie ist es in einem reichen Land wie Österreich möglich, dass es bei uns so viel jeden Tag sichtbares Elend gibt?". Besichtigungen der Ausstellung "Armut und Arroganz" sind auch außerhalb der fixen Öffnungszeiten des Museums möglich. Für Termin-Vereinbarungen steht Sermet San unter der Telefonnummer 0650/853 06 57 gerne zur Verfügung.

Um ganz andere Inhalte geht es in der Ausstellungsreihe "Was gibt's Neues im Dritten?". Diesmal wird der Bezirksteil "St. Marx" beschrieben und dabei den Besuchern viel Wissenswertes über das "Media Quarter St. Marx", verschiedene "Bio-Center" und das "Solaris-Haus" vermittelt. In der Schau "Inspiration Natur" warten Manfred Kaiser und Eva Meixner mit künstlerisch gestalteten Fotoarbeiten auf. Kaiser beeindruckt das Publikum mit kreativen Verfremdungen des Realen. Meixner rückt in ihren Kunst-Fotos Details subtil in den Vordergrund und verstärkt so die Wirkungskraft der Bilder.

o Allgemeine informationen: Bezirksmuseum Landstraße: www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005