Vilimsky: Startschuss für den Wien-Wahlkampf beim Neujahrstreffen der FPÖ

"Raus mit Häupl und rein mit Strache!"

Wien (OTS) - In seiner Eröffnungsrede beim diesjährigen Neujahrstreffen der FPÖ nahm Generalsekretär Harald Vilimsky vor 5.000 begeisterten Besuchern eine optimistische Vorschau auf das politische Jahr 2010.

Das "blaue Wunder", das seit 2005 mit der Übernahme der Bundesführung der FPÖ durch HC Strache begonnen habe, werde sich dieses Jahr am 10. Oktober im Wiener Rathaus wiederholen: "Raus mit Häupl und rein mit Strache!", mit diesen Worten gab Vilimsky die Devise für den Kampf um Wien aus. Die Missstände in Wien - allein in punkto Kriminalität -würden immer weiter wachsen und mit dem heutigen Tag sei der Startschuss gegeben, in den Wien-Wahlkampf einzusteigen, um dem Treiben der Wiener Rathaussozialisten endgültig ein Ende zu setzen. Auch den Verkauf von großen Teilen der Wiener Infrastruktur an US-amerikanische Investoren kritisierte Vilimsky scharf und kündigte an, unter Bürgermeister Strache den Wienern ihr Eigentum wieder zurück zu geben.

Vilimsky betonte zudem, dass es die Freiheitlichen sein werden, die in Österreich ein drittes Asylzentrum verhindern würden. "Wenn, dann soll es so etwas in der Ukraine oder in Nordafrika geben. In Österreich ist kein Platz für ein weiteres Traiskirchen!"

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4468

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001