AKS: Neue Mittelschule jetzt!

AKS begrüßt Vorschlag von Bildungsministerin Schmied Zahl der Schulversuche zu verdoppeln

Wien (OTS/SK) - "Die hohe Nachfrage zeigt deutlich, dass der
Bedarf an gemeinsamen Schulformen immer größer wird. Die Neue Mittelschule ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer flächendeckenden gemeinsamen Schule der 10- bis 14-Jährigen", begrüßt Iris Schwarzenbacher, Vorsitzende der Aktion kritischer SchülerInnen, den Vorstoß von Bildungsministerin Claudia Schmied die Zahl der Schulversuche auf 20 Prozent zu verdoppeln. "Die neue Mittelschule ist eine dringend notwendige Alternative zum differenzierten Schulsystem, sie ist pädagogisch, integrativ und sozial gerechter", so Schwarzenbacher heute, Samstag. ****

Der wichtige Fortschritt "Neue Mittelschule" dürfe nicht durch "lächerliche Hürden wie die Zehn-Prozent-Klausel" beeinträchtigt werden, so Schwarzenbacher, die an die ÖVP appelliert, "diesem Meilenstein für alle Schülerinnen und Schüler in Österreich keine unnötigen Bremsklötze anzuhängen". (Schluss) sv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001