wien.at-TV im neuen Jahr

Guter Überblick garantiert

Wien (OTS) - Auch 2010 informiert wien.at-TV über Aktuelles,
Trends und Services in Wien. Reinschauen lohnt sich: www.wien.at/tv

Jeder vierte Österreicher kann sich vorstellen, eine Schönheitsoperation an sich durchführen zu lassen. Acht Prozent haben schon eine hinter sich. Der Trend verstärkt sich und wird immer selbstverständlicher, so eine aktuelle Gallup-Studie, die im Auftrag des Wiener Frauengesundheitsprogramms durchgeführt wurde. Die KundenInnen werden immer jünger, die Eingriffe immer extremer. Dabei wird oft vergessen, dass sie oft dramatische gesundheitliche Konsequenzen haben können. Wichtig ist es daher, die Qualifikation des durchführenden Arztes zu hinterfragen und eine ausführliche Beratung einzuholen. wien.at-TV berichtet über die Risken und wichtige Grundsatzfragen bei schönheitschirurgischen Eingriffen.

Top-Qualifikation bei der Stadt

Die Stadt Wien bildet seit 1964 Lehrlinge aus. Seither haben 8.124 Personen ihre Lehrzeit bei der Stadt Wien abgeschlossen. Erst vor kurzem wurde das Lehrlingsmanagement der Stadt Wien staatlich ausgezeichnet, denn die Stadt Wien bietet vielen Lehrlingen jedoch eine Ausbildung auf sehr hohem Niveau. Den größten Anteil haben die kaufmännischen Lehrlinge, die Stadt bildet Lehrlinge in rund 30 Lehrberufen aus. Für Frauen gibt es bei der Stadt Ausbildungsmöglichkeiten auch in nicht traditionellen Berufen. Das Lehrlingsmanagement der Stadt Wien wurde bereits mit dem "Fit for Future"-Preis für die Fremdsprachenausbildung und mit der "Amazone" für besondere Leistungen in der Ausbildung von Mädchen in nicht-traditionellen Berufen ausgezeichnet. Einen Bericht dazu gibt es auf www.wien.at/tv .

Neuer Pass- jetzt ist die richtige Zeit

Der Sommerurlaub kommt bestimmt. Und heuer werden in den Monaten März bis Mai 2010 überdurchschnittlich viele Reisepässe ablaufen. Das Wiener Passservice rechnet deshalb im Frühjahr und Sommer mit längeren Wartezeiten bei der Beantragung von neuen Reisepässen. Um dem großen Andrang zu entgehen macht es also Sinn, sich bereits jetzt um den neuen Pass zu kümmern. Online können Termine ausgemacht werden. Fünf Tage nach Beantragung und Abgabe der Unterlagen bei der Behörde kann das Reisedokument auch zugeschickt werden. Neu: Auch Kinder brauchen ab sofort einen eigenen Pass. Mehr dazu auf www.wien.at/tv. (Schluss) fle

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Birgit Flenreiss-Mäder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Kommunikation und Beratung
Telefon: 01 4000-81877
Mobil: 0676 8118 81877
E-Mail: birgit.flenreiss-maeder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002