FP-Guggenbichler: FPÖ-Währing startet Sicherheitsoffensive 2010

Themenführerschaft im Bezirk wird weiter ausgebaut

Wien (OTS) - Auf der letzten Bezirksvertretungssitzung im Dezember 2009 wurden von FPÖ-Bezirksrat Georg Köckeis mehrere Anträge zu Thema Bürgersicherheit eingebracht. Verbrechensprävention und Verkehrssicherheit sollen einen höheren Stellenwert bekommen", erklärt der Bezirksparteiobmann der FPÖ-Währing Udo Guggenbichler.

Die Bürger des 18. Bezirks haben es verdient, dass SPÖ und ÖVP endlich handeln und Bürgeranliegen ernst nehmen. Allein die Stellungnahme der MA-46 zur Schulwegsituation der Albertus-Magnus-Schule zeigt deutlich, dass die Sicherheit der Schüler für SPÖ und ÖVP kein großes Anliegen ist.

Nicht nur, dass die Antwort über ein Jahr auf sich warten ließ, ist auch in gewohnter Abgehobenheit ausgefallen. So kommt die MA-46 auch zum praxisfernen Schluss, dass "derzeit keine Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Bereich der im gegenständlichen Antrag erwähnten Örtlichkeit erforderlich sind, wenn die im Schulwegplan für die Albertus Magnus - Volksschule und Gymnasium enthaltenen Empfehlungen beachtet werden".

Das ist ein wuchtiger Schlag ins Gesicht der besorgten Eltern, die seit Jahren für die Verbesserung der Sicherheitslage für Schüler an besagtem Schulweg kämpfen, sagt Guggenbichler und kündigt weitere Initiativen in dieser Richtung an. (Schluss)am

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/85

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003