Neuschnee im Weinviertel und im Industrieviertel

Lkw-Kettenpflicht auf der B 21

St. Pölten (OTS/NLK) - Während die vergangenen Stunden dem Waldviertel und dem Mostviertel keinen Neuschnee beschert haben, wurden im Weinviertel - speziell bei Korneuburg und Gänserndorf -heute Morgen, 8. Jänner, bis zu drei Zentimeter und im Industrieviertel respektive in Tulln bis zu fünf Zentimeter Neuschnee gemessen. Die Fahrbahnen der Bundes- und Landesstraßen, auf denen Salz gestreut wird, sind im Waldviertel und im Mostviertel großteils salznass bzw. teilweise trocken, im Weinviertel und im Industrieviertel salznass bzw. mit Schneematsch bedeckt. Räum- und Streueinsätze sind hier im Gange. Auf den Splittstrecken überwiegen dagegen die gestreuten Schneefahrbahnen, auch hier sind Räum- und Streueinsätze im Gange. Im Waldviertel musste in den Morgenstunden stellenweise mit Sichtbehinderung aufgrund Bodennebels gerechnet werden; die Sichtweiten lagen hier zwischen 30 und 70 Metern.

Kettenpflicht besteht heute für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auf der B 21 über den Ochsattel. Die Temperaturen betrugen heute Früh zwischen - 7 Grad etwa in Ottenschlag und Weitra und - 1 Grad, die beispielsweise in Amstetten, Baden oder auch in Gaming gemessen wurden.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Straßenbetrieb, Telefon 02742/9005-60262.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/14

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001