RTL hängt mit Dieter Bohlen private Konkurrenz ab - Bester Staffelstart in der Geschichte von "DSDS"

Wien (OTS) - Auch 2010 lieben die Österreicher Dieter Bohlen und die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar". Mit 253.000 österreichischen Zusehern hat die Sendung am Mittwochabend den besten Start ihrer Geschichte hingelegt. Bohlens bissige Kommentare begeistern vor allem die werberelevante junge Zielgruppe: Mit der Auftaktshow zur siebenten Staffel von "DSDS" war RTL Quoten-Spitzenreiter unter den österreichischen und deutschen Privatsendern.

"Dass wir heuer den hervorragenden Start der sechsten Staffel sogar noch einmal toppen konnten, freut uns ganz besonders. Das beweist das ungebrochene Interesse der Österreicher an gut gemachten Castingshows - auch wenn sie aus Deutschland stammen", sagt Gerhard Riedler, Geschäftsführer der RTL-Vermarktungstochter IP Österreich. Die Vorgängerausgabe von "DSDS" wurde im Jahr 2009 durchschnittlich von 207.000 Österreichern verfolgt. Die beste Sendung lief am 28. Jänner 2009 mit 280.000 Zuschauern, beim Sendestart am 21. Jänner waren 222.000 Österreicher dabei. Bei der fünften Staffel schalteten im Jahr zuvor durchschnittlich 205.000 heimische Zuseher ein. Auch in Deutschland war der gestrige Auftakt mit 7,37 Millionen Zuschauern der meistgesehene Staffelstart.

Quelle: AGTT / GfK: TELETEST, pc#tv, IP, Daten vorläufig gewichtet

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10556

Rückfragen & Kontakt:

IP-Österreich
Verena Lehnhart, Marketingleitung
Tel.: 01/367 80 40/ 29
verena.lehnhart@ip-oesterreich.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007