Grüne Hernals: Forderung nach Einbahnregelung in der Veronikagasse wird umgesetzt

Radfahren gegen die Einbahn wird ermöglicht

Wien (OTS) - "Endlich wird das Nadelöhr Veronikagasse entschärft, das Durchrasen wird unterbunden, Lärm und Abgase reduziert", zeigt sich Paul Felder, Bezirksrat der Grünen Hernals und Mitglied der Verkehrskommission zufrieden über die positive Lösung: Die Veronikagasse soll so verkehrsberuhigt nur mehr als Zufahrt für Lieferanten und AnrainerInnen dienen.

Im Mai 2009 stellten die Grünen Hernals einen Antrag auf Installierung einer Einbahnlösung, wobei mit dem 16.Bezirk Gespräche geführt wurden. Diese sind nun positiv in Richtung Neugestaltung und Verbesserung des Verkehrsflusses abgeschlossen worden.

Die Entscheidung wird folgendermaßen begründet: "Da es immer wieder zu Problemen mit dem Begegnungsverkehr kommt, wird seitens der MA46 die Veronikagasse ab der Ottakringer Straße in Richtung Payergasse sowie ab der Friedmanngasse in Richtung Payergasse als Einbahn geführt. Mit der voraussichtlichen Realisierung ist im 1. Quartal 2010 zu rechnen." Zusätzlich wird Radfahren gegen die Einbahn ermöglicht.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/101

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Tel.: Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001