Landessanitätsdirektion: Zahl der Neuerkrankungen weiter rückläufig

7.200 Neuerkrankungen in der Vorwoche

Wien (OTS) - Weiterhin im Sinken ist die Zahl der Neuerkrankungen bei der Neuen Grippe: "Der Grippemeldedienst der Stadt Wien errechnet aus Daten der Grippemeldeärzte und aus den Krankenstandsmeldungen der Wiener Gebietskrankenkasse für die Vorwoche rund 7.200 Neuerkrankungen an Grippe und grippalen Infekten", erklärt Dr.in Ursula Karnthaler von der Wiener Landessanitätsdirektion am Mittwoch gegenüber der Rathaus-Korrespondenz. "Damit ist die Zahl der Neuerkrankungen weiterhin rückläufig."

Gegenüber der Vorwoche bedeutet dies einen Rückgang um rund 700 Neuerkrankungen. Von den nunmehr errechneten 7.200 Neuerkrankungen entfielen 800 auf die Gruppe der bis zu 14 Jahre alten Kinder, 6.000 auf die Gruppe der 15- bis 64jährigen und 400 auf die über 65-Jährigen.

Informationen über die Öffnungszeiten der Impfzentren unter www.grippeimpfung.wien.at oder beim Infotelefon der MA 15 -01/4000-8015 - werktags von 8-15 Uhr.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Zenker
Mobil: 0664 2443242

Werner C. Kaizar
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001