Sternsingeraktion 2010 ist zu Ende: Königinnen und Könige kehren mit vollen Kassen heim!

Wien (OTS) - Die Sternsingerinnen und Sternsinger der Katholischen Jungschar haben mit ihrem Einsatz gezeigt: Jede/r Einzelne kann gegen Armut und Unrecht aktiv werden.
"Die Sternsingerinnen und Sternsinger denken auch an Jene, die außerhalb der Grenzen unseres Landes leben. Dies verdient in höchstem Maße Anerkennung und Respekt", würdigte Bundespräsident Heinz Fischer das Engagement der kleinen Königinnen und Könige.

Erste Rückmeldungen aus den Pfarren zeigen: Die Sternsingeraktion 2010 war sehr erfolgreich. Rund 85.000 Kinder und über 30.000 Jugendliche und Erwachsene waren bei Österreichs größter Solidaritätsaktion für notleidende Menschen in den Entwicklungsländern unterwegs.

Wie viel haben die Sternsinger/innen in ganz Österreich ersungen? Bei 3.500 Pfarren in ganz Österreich ist klar: Es wird noch einige Wochen dauern, bis die letzten Euro und Cent gezählt sind. Martin Krenn, Vorsitzender der Katholischen Jungschar, hofft außerdem, dass viele Österreicher/innen, die von den Heiligen Drei Königen nicht persönlich an der Haustüre angetroffen wurden, ihre Sternsingerspende nachträglich per Erlagschein einzahlen. "Jeder Spenden-Euro wird in den Armutsregionen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas dringender denn je gebraucht", so Krenn.
Spendenkonto: BTV (Bank für Tirol und Vorarlberg); BLZ 16300, Kontonummer: 130.210.201; Empfänger: Kath. Jungschar Österreichs, Dreikönigsaktion

Sternsingen erzieht zu "Weltbessermacher/innen"!

Kinder machen beim Sternsingen die Erfahrung, dass es im Leben einen Wert darstellt, sich für etwas einzusetzen, wofür sie nicht materiell belohnt werden. In unserer konsumorientierten Welt stellt dies für junge Menschen eine essentielle Erfahrung dar, die ihr Leben bereichert. Der Erfolg gibt ihnen Recht: Über 290 Millionen Euro konnten seit 1955 ersungen werden. Im Vorjahr wurden 13,8 Millionen Euro gesammelt.

Rund 500 Projekte stehen im Fokus der "Hilfe unter gutem Stern":
Mit den gesammelten Spenden bewegen die Partnerorganisationen der Dreikönigsaktion unglaublich viel Positives: Rund 500 Hilfsprojekte werden pro Jahr in Afrika, Lateinamerika und Asien finanziert, über eine Million Menschen direkt unterstützt.

Entwicklung ist erst dann nachhaltig wirksam, wenn die Menschen vor Ort ihre Sache selbst in die Hand nehmen. Die notwendigen Voraussetzungen dazu sind Bildung - Lesen, Schreiben, Rechnen - und der Erwerb von Wissen über Landwirtschaft und Ernährung, Gesundheit und Hygiene, sowie über persönliche und politische Rechte. Das sind Werkzeuge, die helfen, den Teufelskreis von Armut und Ausbeutung zu durchbrechen: Kleinbauern/bäuerinnen in Nicaragua verbessern mit angepasster Landwirtschaft ihre Versorgung mit Nahrung und sichern sich Zugang zu sauberem Trinkwasser. Straßenkinder in Indien gehen zur Schule, absolvieren eine Ausbildung und legen damit die Basis für ein selbstbestimmtes Leben. Ureinwohner/innen erstreiten einen Rechttitel für ihr Land, von dem sie aus Profitgier vertrieben wurden. Jedes der rund 500 Sternsingerprojekte in Afrika, Asien und Lateinamerika ist ein Baustein für eine gerechtere Welt!

Einige Sternsingergruppen machen am 7.1.2010 noch "Überstunden" und besuchen Österreichs Politprominenz:

  • Nationalratspräsidentin Mag.a Barbara Prammer am 07.01.10 um 08:00 h (Büro im Parlament, 1010 Wien)
  • Nationalratspräsident Fritz Neugebauer am 07.01.10 um 10:00 h (Büro im Parlament, 1010 Wien)
  • ÖVP-Klubobmann Karlheinz Kopf am 07.01.10 um 10:30 h (Büro im Parlament, 1010 Wien)
  • Grünen-Bundessprecherin Dr. Eva Glawischnig-Piesczek am 07.01.10 um 12:00 h (Parlamentsklub, Löwelstraße 12, 1040 Wien)
  • Unterrichtsministerin Dr. Claudia Schmied am 07.01.10 um 15:00 h (Minoritenplatz 5, 1014 Wien)
  • Justizministerin Mag.a Claudia Bandion-Ortner am 07.01.10 um 15:00 h (Neustiftgasse 2, 1070 Wien)
  • SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Mag.a Laura Rudas am 07.01.09 um 16:00 h (Parlamentsclub, Löwelstraße 18, 1040 Wien)

Alle News, Presseinfos sowie die aktuellen Sternsingerbesuchstermine bei Prominenten gibt's unter http://www.dka.at/index.php?id=417

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1581

Rückfragen & Kontakt:

Christian Herret, 01/481 09 91 - 41, Mobiltel. 0676/88 011 - 1071
christian.herret@dka.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KJS0001