Sternsinger besuchten Staatssekretärin Marek

Marek lobt solidarisches Engagement für Not leidende Menschen in Entwicklungsländern

Wien (OTS/BMWFJ) - Die Sternsinger haben heute, Montag, Staatssekretärin Christine Marek im Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend besucht. Für Marek ist diese Aktion der Katholischen Jungschar ein Zeichen lebendigen Brauchtums, das mit solidarischem Engagement für Not leidende Menschen in den Entwicklungsländern verknüpft ist. Die Sternsingeraktion verhelfe zu informellem Lernen über die Lebenssituation von Familien in der so genannten "Dritten Welt", bewirke bei den Kindern eine Horizonterweiterung und führe sie von klein auf zu freiwilligem Engagement für andere.

Marek zu den Kindern: "Euer persönlicher Einsatz macht Euch und mir viel Freude, er bewirkt darüber hinaus aber auch sehr viel Gutes. Auch wenn Euch vielleicht manchmal die Schule auf die Nerven geht:
Leider müssen noch immer viele Kinder auf der Welt täglich um wenig Geld hart arbeiten, um die Familie zu ernähren. Diese würden lieber in die Schule gehen und später spannende besser bezahlte Berufe ergreifen. Mit dem Geld, das ihr sammelt, kann da geholfen werden."

Die Katholische Jungschar Österreichs ist die größte österreichische Kinderorganisation. Jungschargruppen gibt es in über 2.000 Pfarrgemeinden in Österreich. Etwa 100.000 Kinder gehören diesen Gruppen an und werden von 13.000 ehrenamtlich engagierten Gruppenleiter/innen betreut. Die Katholische Jungschar wird jährlich vom BMWFJ gemäß Bundes-Jugendförderungsgesetz unterstützt.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/48

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft,Familie und Jugend
Staatssekretariat: DI Lukas Pohl
Tel.: +43/(0)1/71100-5838
presseabteilung@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Presseabteilung: Mag. Wolfgang Schneider, Tel.: +43/(0)1/71100-2058

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002