SoHo: Traschkowitsch gratuliert zur Verpartnerung

Wien (OTS/SK) - Am 1. Jänner 2010 trat das Gesetz zur
eingetragenen Partnerschaft in Kraft. Die ersten Verpartnerungen werden heute, am 4. Jänner, geschlossen. "Ich gratuliere allen gleichgeschlechtlichen Paaren, die heute den Bund der Verpartnerung eingehen, herzlichst", so Peter Traschkowitsch, Bundes- und Wiener Landesvorsitzender der SoHo (Sozialdemokratie & Homosexualität). ****

Dieses Gesetz ist ein wichtiger Schritt: Gleichgeschlechtliche Lebensgemeinschaften werden von Seiten des Staates erstmals in Österreich akzeptiert und rechtlich anerkannt. Mit dem Lebenspartnerschaftsgesetz wurde der richtige Weg in Richtung Gleichstellung und Abbau von Diskriminierung eingeschlagen, sagte Traschkowitsch Die eingetragene Partnerschaft ist ein eigenständiges Rechtsinstitut und wird in den damit verbundenen rechtlichen Regelungen vielfach eine Gleichstellung mit der Ehe bringen.

"Die Arbeit für die völlige rechtliche Gleichstellung mit der Ehe und überhaupt für die Beseitigung aller Diskriminierungen wird auch 2010 weitergehen. Wir sind uns aber bewusst, dass gesellschaftlich und politisch noch einiges dafür zu leisten sein wird. Die SPÖ wird sich weiterhin konsequent für die völlige rechtliche Gleichstellung lesbischer und schwuler Partnerschaften einsetzen. Wir werden die jetzige Legislaturperiode auch intensiv dafür nutzen, um eine klare Regelung für die Begründung einer eingetragenen Partnerschaft am Standesamt zu schaffen. Es freut mich aber, dass es vor allem in Wien, Linz und Salzburg eine sehr gute Lösung bei den Standesämtern geben wird", so Traschkowitsch abschließend. (Schluss) sv

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/195

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001