BZÖ: Homepage wurde gehackt - BZÖ leitet Schritte ein

Wien (OTS) - "Die Homepage des Bundes-BZÖ ist seit einigen
Stunden von massiven Hacker-Angriffen betroffen. Recherchen ergaben, dass seitens ehemaliger Mitarbeiter, die nunmehr zum Scheuch-Lager gehören, die Passwörter für die Homepage offenbar weitergegeben und veröffentlicht wurden, womit Hacker-Angriffe möglich wurden. Wie verzweifelt manche Gegner des Bundes-BZÖ im Vorfeld des Kärntner Parteitages geworden sind, wird durch diese Vorgangsweise mehr als offensichtlich. Die IP-Adressen der Hacker wurden bereits gesichert, entsprechende weitere Schritte werden folgen. Leider kann es noch immer temporär zu gefälschten Inhalten und Bildern auf der BZÖ-Website kommen, von denen wir uns selbstverständlich distanzieren. Wir verurteilen diese undemokratische Vorgangsweise auf das Schärfste." Das teilt das BZÖ mit.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4527

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0001