"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Realisiert Haiders Plan!" (Von Michael Sprenger)

Ausgabe vom 30. Dezember 2009

Innsbruck (OTS) - Der Politik in Kärnten ist der Anstand längst abhanden gekommen.
Wer hat, der hat. Und Uwe Scheuch hat sie: die notwendige Unverschämtheit. Das Land wurde dank der Mithilfe von Jörg Haider und seinen Epigonen an den Rand der Zahlungsunfähigkeit geführt. Die Republik musste nach einem Milliardendesaster die Kärntner Hypo-Alpe-Adria mit einer Notverstaatlichung vor dem Zusammenbruch retten. Um vom Desaster abzulenken, setzte der bisherige Kärntner BZÖ-Obmann Scheuch einen Paukenschlag. Er trennte sich vom Rest-BZÖ und verkündete mit FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache eine Art Wiedervereinigung des dritten Lagers nach Vorbild des deutschen CDU/CSU-Modells. Großspurig verkündete der nunmehrige FPK-Obmann Scheuch, dass er für einen eigenen Klubstatus im Nationalrat die Unterstützung von fünf Kärntner BZÖ-Abtrünnigen habe. Drei sind es geworden, Klub gibt es keinen. Dafür stellte sich ein Teil des Haider-Familienclans gegen ihn. Egal. Nach Vorbild seines früheren Mentors sieht sich Scheuch in der Rolle des Kärntner Landesfürsten. Das Landessilber wurde zwar längst verscherbelt, auf die einstige Hausbank kann man auch nicht mehr zugreifen - und in Kärnten ist der dortigen politischen Elite der Anstand sowieso längst abhanden gekommen. Kein Problem für Scheuch. Er teilt als Jugendreferent nun einmal kräftig Geld aus. Jeder Kärntner Jugendliche bekommt ein Jugendstartgeld bis zu maximal 1000 Euro. Wer hat, der hat. Vielleicht sollte man auf Bundesebene eine Expertengruppe gründen, um zu prüfen, ob man Haiders Traum vom Freistaat Kärnten nicht doch realisieren könnte. Und zwar so großzügig wie möglich. Und ob Strache noch froh darüber ist, dass er mit Scheuch in einem lecken Boot sitzt, ist nur sein Problem.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/213

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion, Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001