Erfolg für Stromkunden: Arbeiterkammer erreicht soziale Abfederung der Preiserhöhungen

Linz (OTS) - "Die ab 1. Jänner 2010 wirksamen Strompreiserhöhungen für Energie-AG- und Linz-AG-Kunden werden sozial abgefedert", freut sich AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer über das positive Ergebnis, das die Arbeiterkammer Oberösterreich in schwieriger Verhandlungen mit den zwei großen oberösterreichischen Energieversorgern erreicht hat.

Die oberösterreichischen Konsumenten/-innen werden die Strompreis-erhöhungen durch die Enamo GmbH - die Stromvertriebsgesellschaft der Energie AG und der Linz AG - nicht zur Gänze tragen müssen. Für alle Haushalts-Stromkunden/-innen wird es -zusätzlich zu bestehenden Angeboten - drei "Freistromtage" geben. Und für jene rund 33.000 Haushalte mit niedrigen Einkommen, die eine Wohnbeihilfe des Landes OÖ beziehen, gibt es im Jänner das Angebot eines "Freistrommonats", mit dem die Preissteigerung weitgehend kompensiert werden kann. Voraussetzung ist der Nachweis der Bedürftigkeit.

Wenn alle Stromkunden/-innen die möglichen Rückvergütungen beantragen, können diese in Summe 4 bis 4,5 Millionen Euro ausmachen. Die AK rät daher den Kunden/-innen von Energie AG und Linz AG, ihren Stromanbieter diesbezüglich ab Mitte Jänner zu kontaktieren.

Je nach gewähltem Preisprodukt werden die Energieunternehmen dann ihren Kunden/-innen einen Bonus in Form zusätzlicher "Freistromtage" einräumen. Die genauen Modalitäten werden nach den Feiertagen im Detail fixiert.

Enamo und AK haben sich auch grundsätzlich darüber verständigt, dass zukünftig konsequent eine Verringerung des Stromverbrauches durch gesteigerte Energieeffizienz angestrebt werden soll. "Wir wünschen uns neue flexible Tarifmodelle, einen "Energieeffizienzbonus" und verstärkte Beratung der Kunden/-innen, die eine nachhaltige Einsparung beim Verbrauch und damit auch bei den Kosten bringt", sagt Kalliauer.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/21

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich, Kommunikation
Dr. Walter Sturm
Tel.: (0732) 6906-2192
walter.sturm@akooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001