Kopf begrüßt Selbstverpflichtung des ORF – „Wo ORF drauf steht, muss viel Österreich drinnen sein“

Mit 30 Prozent heimischer Musik entspricht der Rundfunk seinem Programmauftrag

Wien, 23. Dezember 2009 (ÖVP-PK) ÖVP-Klubobmann und Mediensprecher Abg. Karlheinz Kopf begrüßt die Selbstverpflichtung des ORF, künftig in allen seinen Hörfunkprogrammen den Anteil österreichischer Musik auf 30 % zu erhöhen. „Damit entspricht der ORF nicht nur dem Interesse der Hörerinnen und Hörer, sondern auch seinem Programmauftrag“, so Kopf heute zum ORF-Musikbranche Abkommen. „Was in anderen Ländern vielfach selbstverständlich ist, findet nun auch bei uns statt: der öffentlich rechtliche Rundfunk bekennt sich ausdrücklich zur Förderung heimischer Produktionen.“ ****

Gerade der Themenbereich „Österreichbezug bei Sendungen“ sei für die Öffentlich-Rechtlichen eine besondere Herausforderung. Kopf: „Der Programmauftrag im derzeitigen ORF-Gesetz umreißt den öffentlich-rechtlichen Auftrag grundsätzlich sehr klar, dennoch bestand in manchen Bereichen erheblicher Nachbesserungsbedarf – wie dies auch die Europäische Kommission festgehalten hat. Aus diesem Grund war, ist und bleibt es mir ein persönliches Anliegen, dass dort, wo ORF drauf steht, besonders viel Österreich drinnen sein muss!“ Daher hat sich der ÖVP-Mediensprecher auch dafür eingesetzt, dass in der Novelle zum ORF-Gesetz der Restrukturierungsbeitrag an strenge Zielvorgaben geknüpft ist.

„Der ORF hat gegenüber der heimischen Musikbranche eine andere Verpflichtung als kommerzielle Medien. Diese Zielsetzungen kommen
ja bereits jetzt im öffentlich-rechtlichen Auftrag des ORF zum Ausdruck. Nun warten wir auf die angekündigte Umsetzung und freuen uns für die Hörerinnen und Hörer und über diesen wichtigen Impuls für die heimische Musikbranche“, schloss Kopf, der abschließend darauf hinwies, dass die ÖVP dieses Thema immer wieder mit Nachdruck ins Gespräch gebracht hat.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/169

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002