SP-Vitouch: Wien hat einzigartige Kinoförderung

Wien (OTS) - "Die Wiener Kinoförderung wurde in einem demokratischen Prozess gemeinsam mit den Beteiligten - Wiener Wirtschaftskammer, Kinobetreiber und Filmbranche - erarbeitet", betonte SPÖ-Gemeinderätin Elisabeth Vitouch als Reaktion auf eine Aussendung der ÖVP. Wien ist eine der wenigen europäischen Städte, die überhaupt über eine strukturelle Kinoförderung verfügt. 2009 wurde sie auf 450.000 angehoben, eine wichtige Maßnahme, die im Zuge des Wiener Filmpakets durchgeführt wurde. "Die ÖVP schmückt sich hier wieder einmal mit fremden Federn", so die Gemeinderätin in Richtung VP-Gemeiderat Bernhard Dworak. Die Kinoförderung unterstützt vor allem die kleinen Innenstadtkinos und sichert die Vielfalt der Wiener Kinolandschaft. Die Schließung des Tuchlaubenkinos ist bedauerlich, liegt aber allein in der Verantwortung der Constantin Film Unternehmensgruppe, so Vitouch abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Tel.: 4000 - 81941
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004