SP-Vitouch: Schließung des Tuchlauben-Kinos zugunsten eines Kommerz-Projektes ist enttäuschend

Wien (OTS/SPW-K) - Enttäuscht zeigt sich die Filmsprecherin der SPÖ Wien, Dr. Elisabeth Vitouch, über die Schließung des Tuchlauben-Kinos mit Ende des Jahres: "Dass ein traditionsreiches Wiener Innenstadt-Kino einem ungewissen Immobilien-Projekt mit rein kommerziellem Interesse weichen muss, ist höchst bedauerlich."

"Dass die Constantin-Gruppe als Betreiberin des Kinos sich hier trotz aller Bemühungen von Seiten der Kulturpolitik der Stadt Wien dem ökonomischen Druck gebeugt hat, macht Wien um eines der guten Traditionskinos ärmer", zeigt sich Vitouch betrübt. Diese Entwicklung verschlechtere die kulturelle Infrastruktur der Innenstadt, die ohnehin über genügend Einkaufsmöglichkeiten verfüge, stellt die Filmsprecherin fest.
(Schluss)

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck
Tel.: Tel.: (01) 4000-81 922 Mobil: 0676 8118 81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003