Erber: Psychosoziale Dienste wichtige Partner für das Land

Caritas und Psychosoziale Zentren GmbH bekommen volle Unterstützung für 2010

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Hilfe und Unterstützung von Menschen in Notsituationen stehen im Zentrum der NÖ Sozialpolitik. Aus diesem Grund wurde in der heutigen Regierungssitzung die Förderung für das Jahr 2010 für die Leistungen des Psychosozialen Dienstes der Caritas St. Pölten und der Psychosozialen Zentren GmbH beschlossen. Die Förderbeträge für 2010 betragen für die Caritas der Diözese St. Pölten und die Psychosozialen Zentren GmbH insgesamt 752.050 Euro", freut sich VP-Sozialsprecher LAbg. Toni Erber

"Mit der finanziellen Unterstützung von Seiten des Landes wird ein wichtiger und wesentlicher Schritt in die richtige Richtung gesetzt. Damit werden die psychosozialen Dienste in drei Versorgungsregionen in Niederösterreich aufgewertet: Durch die Caritas St. Pölten in den Modellregionen im Mostviertel und durch die Psychosozielen Zentren GmbH im Industrieviertel und Weinviertel wird sichergestellt, dass psychisch kranke Menschen beim Transfer aus einer betreuten Wohnform nach Hause bestmöglich unter Einbeziehung der Angehörigen unterstützt und betreut werden. Die Caritas und die PSZ sind damit wichtige und unverzichtbare Partner des Landes Niederösterreich auf seinem Weg zu einer sozialen Modellregion in Europa zu werden", so der VP-Sozialsprecher Erber.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/167

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002