Heinisch-Hosek: Bund ist bei Lehrlingsausbildung Vorbild

Rekordwert bei Lehrlingsausbildung - 1.145 Lehrlinge in über 50 Berufen

Wien (OTS) - "Mit 1.145 Lehrlingen in über 50 Berufen gibt es im Bund heuer einen echten Rekordwert bei der Lehrlingsausbildung", freute sich Beamtenministerin Gabriele Heinisch-Hosek anlässlich des heutigen Ministerratsvortrags zur Lehrlingsbeschäftigung im Bundesdienst.

"Das ist seit Beginn der Lehrlingsoffensive im Bund der Höchststand", so Heinisch-Hosek. Im Jahr 2004 - dem ersten Jahr der Lehrlingsoffensive - habe es etwa nur 273 Lehrlinge im Bundesdienst gegeben. Mit diesem Plus von 872 Lehrlingen habe man das Lehrstellenangebot innerhalb von fünf Jahren vervierfacht. Der Bund bilde die jungen Menschen in über 50 Berufen aus: Angefangen von Verwaltungsassistentinnen/-assistenten und EDV-Technikerinnen/Technikern, über KFZ-Techniker/Technikerinnen sowie Tischler/Tischlerinnen bis hin zu Molkereifachmännern/-frauen und Vergoldern/Vergolderinnen finde sich ein wirklich breites Ausbildungsangebot.

"Uns ist es besonders wichtig, dass die Lehrlingsausbildung im Bund wirtschaftstauglich ist", sagte die Ministerin. Daher verstärke man nun auch die internen Fortbildungsmaßnahmen, etwa indem Lehre mit Matura angeboten werde. Und es werde den Lehrlingen auch durch einen verbesserten Lehrlingsaustausch mit der Privatwirtschaft die Möglichkeit geboten, in andere Bereiche zu schnuppern.

"Der Bund ist damit ein Vorbild bei der Lehrlingsausbildung auch für die Privatwirtschaft. Ich hoffe, dass viele Wirtschaftbetriebe diesem Beispiel folgen", so Heinisch-Hosek abschließend.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/56

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Dagmar Strobel
Pressesprecherin der Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek
Tel.: 01/53115 - 2149
E-Mail: dagmar.strobel@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001