Hofer möchte Schweizer Versuchsprojekt Pedibus in Österreich umsetzen

Kinder sollen Schulweg gesichert zu Fuß zurücklegen können

Wien (OTS) - Sehr erfolgreich ist der Pedibus in der Schweiz unterwegs. Bei diesem Projekt begleitet eine erwachsene Person die Kinder auf dem Schulweg. Wie ein Bus auf vier Rädern folgt der Pedibus vereinbarten Routen und weist einen fixen Fahrplan auf. An festgelegten Halstestellen können sich die Kinder dem Pedibus anschließen.

Dieses intelligente und ökologische Modell möchte der freiheitliche Umweltsprecher NAbg. Norbert Hofer auch in Österreich initiieren. Hofer betont: "Der Pedibus ist eine sinnvolle Alternative dazu, dass Eltern die Kinder mit dem Auto zur Schule fahren. Als Folge dessen eignen sich Kinder nämlich immer seltener die nötige Verkehrskompetenz an und vor den Schulen kommt es zu gefährlichen Wendemanövern."

Mit dem Pedibus dagegen können die Kinder zusammen mit Erwachsenen Kompetenzen erwerben, um auch einen schwierigen Schulweg zu meistern. "Kinder profitieren ebenso in sozialer Hinsicht. So können sie auf dem Weg zur Schule gemeinsame Erfahrungen machen und zwischenmenschliche Kompetenzen stärken. Nicht zu vergessen ist der Vorteil regelmäßiger Bewegung, wenn sie zur Schule gehen. Aus diesen Gründen werde ich im Nationalrat einen Antrag einbringen, wo ich mich dafür einsetze, ein Versuchsprojekt nach dem Schweizer Vorbild des Pedibus auch in Österreich umzusetzen", kündigt der Abgeordnete abschließend an.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008