Countdown für Ökostromrückvergütung 2008 läuft

WKÖ: Betriebe müssen Anträge auf Rückzahlung für 2008 spätestens bis 31.12.2009 stellen

Wien (OTS/PWK995) - Laut Ökostromgesetz besteht ein Anspruch
auf Rückvergütung eines Teils der von den Stromhändlern weiterverrechneten und von den Endverbrauchern bezahlten Ökostromaufwendungen für den Zeitraum 1. Jänner 2008 bis 31. Dezember 2010.
Anträge auf Rückvergütung müssen innerhalb eines Jahres nach Ablauf des Kalenderjahres bzw. Wirtschaftsjahres bei der Energie- Control GmbH gestellt werden. "Betriebe, die für ihre Ökostromaufwendungen des Jahres 2008 eine Rückerstattung möchten, müssen ihre Anträge somit spätestens bis zum 31.12.2009 bei der Energie Control einbringen", informiert Stephan Schwarzer, Leiter der Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Anspruchsberechtigt sind Endverbraucher, die im vorangegangenen Kalenderjahr (Wirtschaftsjahr) einen Anspruch auf Rückvergütung im Sinne des Energieabgabenrückvergütungsgesetzes haben UND Ökostromaufwendungen im vorangegangenen Kalenderjahr (Wirtschaftsjahr) von mehr als 0,5 % ihres Nettoproduktionswertes bezahlt haben.

Nähere Informationen sowie die Antragsformulare sind zu finden auf der Homepage der Energie Control GmbH unter
http://www.e-control.at/de/industrie/oeko-energie/kosten-fuer-stromku nden/rueckverguetung-von-oekostromaufwendungen . (SR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich, Abteilung für Umwelt- und Energiepolitik
Dr. Stephan Schwarzer
Tel.: Tel.: (++43) 0590 900-4195
up@wko.at
http://wko.at/up

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004